BEIJING
sarita50
harry5350
shanghai1145
pitz7644
NurDerFCB43
JOMDA8842
AKPudong42
OCH42
kicker42
Miguel42
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
JOMDA8869
 
Miguel65
 
Mr-URSTOFF58
Bayerinshangha56
MaikeM55
 
sarita52
GermanButcher52
opauli200451
 
Hangzhou250
NKM50
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
premium praktika


  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
mo
16-aug-04
Hallo!

habe heute bei der chin. Botschaft in Berlin einen Falun Gong- Anhänger getroffen, der mir erzählte, dass China im nächsten Jahr ein wahnisinniges Gemetzel mit vielen Toten erwarten wird. Schon dieses Jahr im September solle sich zeigen, dass der Kommunismus verlieren wird. Es soll viele Tote geben, da die Parteimitglieder sich intern bekämpfen werden wegen veruntreuter Gelder und der hohen Arbeitslosígkeit.

Ich weiß selber zu wenig über Falun Gong und würde mich daher über eine kleine Diskussion freuen.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
16-aug-04
Egal ob Falun oder KP oder die deutschen Medien. Immer wirst Du nur die Sichtweise der einen Seite erfahren. Die Wahrheit kannst Du nur für Dich selbst erleben.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Apu
16-aug-04
Genau, lasst uns abwarten, ob diese Angeber wirklich was machen oder genauso vie lheisse Luft produzieren wie die Taifun-Juenger.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
16-aug-04
@HumphreY

...ein Satz, der passt. Eigentlich waere somit dieser thread gut zu beenden, bevor die "Forumsmitglieder sich hier wieder intern bekaempfen wegen veruntreuter Wahrheit und der hohen Nicht-Ideologielosigkeit..."

Las eben einen "Spiegel"-Artikel in dem von China als dem "Koloss auf toenernen Fuessen" gesprochen wird. So gesehen sind die enormen Ungleichheiten in China ein Faktor, der mir solche Aussagen wie von dem FLG-Mann moeglich erscheinen lassen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0 ,1518,313098,00.html
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
16-aug-04
...komisch der link im letzten posting.

Hier nochens ein Versuch:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,313098,00.html
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
16-aug-04
"ist China schuld, wenn ein Liter Benzin irgendwann drei Euro kostet?"

"Angenommen, China löst seine Probleme - wird es dann wirtschaftlich überhaupt noch zu kontrollieren sein?"

"Dann führt Chinas Durst nach Öl automatisch in die Konfrontation mit den USA? "

Spiegel stellt mal wieder die "spektakuläre Fragen". Langsam machen die echt "Bild" Konkurrenz...

Und die Antworten sind ja auch spektakulär:

"Trotzdem ist eine Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums nicht auszuschließen."

"China könnte gezwungen sein, sich mit Regimen zu arrangieren, die nicht unbedingt auf der Freundesliste der USA stehen."

".. in China kann jeden Tag alles kippen."

Dass die chinesische Regierung eine dringende Interesse dran hat, dass das Wirtschaftswachstum sich verlangsamt, fällt natürlich in den Tisch.

Ich finde der Artikel steht dem KP-Propaganda in Xinhua in nichts nach.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz
16-aug-04
...also wer in den Tisch faellt, sollte schon die Augen auf machen ! :-)
Man kann ja durchaus die der Auflagensteigerung geschuldeten Zuspitzung der Fragen und den verkuerzten Darstellungen einen wahren Kern attestieren. Fakt ist ja jedenfalls, das die Weltmarktpreise wichtiger Rohstoffe hochgehen.. Allerdings ist China als Nr. 7 (?) der wirtschaftsmaechtigsten Staaten nicht DER Grossverbraucher, sondern "stoert" mit seinem enormen Wachstum das feinaustarierte Welt-Handelsnetz/die Preisgefuege.
Kurz: die Fragestellungen kann man durchaus ernst nehmen. Auch die Schlussfolgerungen sind so leicht nicht von der Hand zu weisen.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
16-aug-04
Mir geht es weniger um den Inhalt der Fragen. Ich finde nur, die Fragen hätte man auch "seriöser" stellen können.

Die Schlussfolgerungen sind zum Teil falsch, zum Teil überspitzt und zum Teil habe ich das Gefühl, dass da paar Sachen gekürzt wurden.

Grundsätzlich ist aber das Thema durchaus legitim und jedenfalls viel komplexer als dass man es in einem einseitigen (eine Seite, nicht einseitig) Spiegel-Bericht wiedergeben kann.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
16-aug-04
Und sorry, ja. sollte natürlich "unter den Tisch" heissen. Bin ja kein "native" speaker :)
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
16-aug-04
@mo:

Mit Leuten die so locker flockig "wahnsinnige Gemetzel" fuer die Zukunft ankuendigen waere ich aus Prinzip mal vorsichtig.

Der "Kommunismus" hat in China schon laenger in weiten Teilen verloren, eigentlich haben wir in China einen zentralistischen Kapitalismus.

Ergo: Der Mann redete wirr - das bedauerliche ist, dass Falun Gong zuzutrauen waere solche Konflikte zu schueren, um dann die: "Wir haben es voraus gesehen"-Fahne zu schwingen ... . Unangenehme Vorstellung.

Das soll nicht vom tatsaechlich imensen Konfliktpotential Chinas ablenken. Ich halte Falun Gong daher zunehmend fuer gefaehrlich - nicht jedes Einzelne Mitglied (!), sondern die Organisation als Ganzes.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
17-aug-04
Hallo,

Ich weiss ja nicht was mo erzählt wurde und in welchem Zusammenhang und wie weit er das uns weitervermittelt hat...
Was Frieder Demmer für eine Gefahr in Falun Gong sieht und was Falun Gong schürt weiss ich nicht. Fakt ist, dass Falun Gong sich nie in die Politik eingemischt hat und schon gar keine Konflikte schürt - Sorry Frieder, würde gerne wissen auf welche Begründung Du das geschrieben hast. Wenn Falun Gong Praktizierende gegen diese Verfolgung protestieren, bei der es schon innerhalb fünf Jahren über 1000 dokumentiere Todesfälle durch Folter gegeben hat, dann ist das doch das mindeste was man tun sollte. Diese unrechtmässige Verfolgung hätte schon gar nie beginnen!
Mit einem was Frieder geschrieben hat bin ich einverstanden, die KP ist schon lange kein Kommunismus mehr, sonder eine Diktatur die immer noch dem Mantel vom Kommunismus trägt. (Ja, so kann man das Volk schön an der Nase herum führen)
Wenn ich zum Thema Konflikt komme, dann denke ist doch das Regime in Peking auf besten Wege diesen zu schüren. Ich meine, dass soziale Spannungen in Kauf genommen werden, indem man in die Grossstädte enorm Geld viel Geld buttert, aber man lässt die Landbevölkerung hungern.
Man denkt, wie Hu am letzten Parteitag gesagt hat, man müsse unbedingt die Kluft zwischen Land und Stadtbevölkerung schliessen, so wird aber die Armee unter Jiang als Vorsitzender der Militärkommission mit enormen Geldmittel aufgestockt.... Wenn man mich fragt, ist das nicht wegen möglichen äusseren Feinden, sondern die Angst vor Unruhen und um ?Stärke? zu zeigen, eben wegen diesen Spannungen.

Grüsse
Daniel
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
ffffffffffff
17-aug-04
Wo FG angeeckt ist? Ist doch klar, FG hat Power gezeigt wie China es nie vorher gesehen hat.

Denk doch nur an die Massenmeditationen mit 1000den von FGern. Ich hab das mal in GZ gesehen, die hatten da eine ewig lange Menschenkette gebildet.

Klar das die KP da neidisch wurde und was tun mussten. So gut hat die KP ihre Leute nicht unter Kontrolle!
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
17-aug-04
Ich kenne Falun nicht wirklich. Aber ich hab gehört, das ist eine Sekte.

Und dass der Oberhaupt von denen sich in den USA seine Anhänger um sich scharrt und eigentlich stinke reich sein soll..

Stimmt das?
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
ffffffffffff
17-aug-04
Es kommt drauf an wie man Sekte oder Kult definiert. Unsere 'Kirche' faellt vermutlich auch dadrunter. Plus die SPD und die KP.

Vegetariismus ist auch ein Kult (mit so beruemten Anhaengern wie z.B. Hitler).

Oder in kurz, der Begriff Sekte oder Kult ist zu schwammig um verwendet zu werden.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
17-aug-04
Hi HumphreY,

Sekte, was heißt das schon. Jesus und seine Jünger wurden auch mal als Sekte versucht klein zu halten und was haben wir heute davon. Ich kenne die Ziele und Strukturen von FG nicht, aber ich erinnere mich gerade an etwas, was ich vor einem Jahr mal gelesen habe.

Dort hieß es, dass FG verfolgt wird, weil die versuchen die KP-Parteistrukturen zu unterwandern. Da kann ich verstehen, dass die niedergemacht werden.

Das das ein reiner Meditationsverein sein soll, glaube ich nicht. Was auch immer deren Ziel ist, es muss der KP irgendwie widerfallen, auch wenn es in unseren westlichen Augen vielleicht ein Lapalie sein mag.

Zaijian
God
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
17-aug-04
Es wird so viel über Falun Gong berichtet: Falun Gong ruft zum Selbstmord auf; Falun Gong Praktizierende trinken Blut, am besten von den selbst getöteten Familien Angehörigen...; Falun Gong macht wahnsinnig; Falun Gong ist gegen China; Falun Gong .... Da kommen auch solche Dinge wie, der Meister von Falun Gong ist stink reich, Falun Gong unterwandert die KP usw, zusammen.
Ich weiss die Wurzel dieser Nachrichten ? das sind die staatlich gelenkten Medien von China. Fakt ist, Falun Gong lehnt jegliches Töten ab, inkl. Selbstmord (ist übrigens Nachprüfbar, nicht wie die Lügen von Xinhua und Co.) Tatsache ist, dass Falun Gong absolut gratis ist, die Übungen dürfen nur kostenlos weitergegeben werden und sogar die Bücher können gratis im Internet heruntergeladen werden.
Der Grund dieser Lügen ist ganz offensichtlich, um Falun Gong als Sekte abzustempeln. Es wird bewusst Hass geschürt, so dass man Falun Gong in Ruhe vernichten kann.
Ist das nicht auch wie oben schon einmal angesprochen, dass die Chinesische Regierung selber Spannungen schürt? Wie reagieren Familien Angehörige, wenn sie erfahren, wenn z.B. ihre Mutter zu Tode gefoltert werden? Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass z.B. die Meldung von der sogenannten Selbstverbrennung auf dem Tiananmen gestellt wurde und absoluter Fake ist?

(weiter gehts untern)
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
17-aug-04
(und weiter gehts)
Zu dem Zhongnanhai Ereignis: Ja es stimmt, dass damals 10000 Leute nach Peking gingen. Ihr Ziel war es eine Petition im Nationalen Petitions-Büro einzureichen, was das Grundrecht jedes Chinesen ist. Der Grund war, weil in Tianjing 45 Falun Gong Praktizierende grundlos verhaftet und geschlagen wurden. Die Polizei wies die Leute an, sich entlang der Mauer es Regierungsviertel zu stellen, welches neben dem Petitions-büro liegt. Nach Bestätigung der Freilassung der Betroffen in Tianjing, gingen noch am selben Abend gingen alle wieder friedlich nach Hause. Im Nachhinein wurde das Argument ?Falun Gong belagert das Regierungsviertel? als Grund für das Verbot gebraucht.

Was der wirkliche Grund für das Verbot ist: Ich weiss es nicht, denn alle Dinge die Chinesische Regierung angibt ist erlogen und stimmen nicht.
Was ich weis ist, dass Falun Gong auf das Wort von Jiang Zemin und ist fernab von jeglicher Gesetzesgrundlage verboten wurde.

Grüsse
Daniel
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
18-aug-04
Hm, ich glaub, ich kenne echt nur die Berichte von den Chinesischen Medien. Daher ist es vielleicht echt so einseitig. Eine gute Bekannte von meinem Vater praktiziert auch Falun Gong. Und als die damals bei uns zu Besuch war, sah alles recht interessant aus, was die gemacht haben. Also die Übungen sind echt harmlos und haben mich eher an das chinesische Qi Gong erinnert. Andererseits hat die aber auch von den Gründer von Falun Gong erzählt, dass er der Nachkomme Buddha sei und seine Lehre die Menschen erlösen soll. Und dann hat sie uns auch noch so Hefte gezeigt. Das hat mich irgendwie an die Zeugen Jehovas erinnert und das war dann doch net so ganz geheuer gewesen.

Naja, ich weiss nicht, was ich mir drunter richtig vorstellen soll. Denke, letztendlich weiss keiner so genau.
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Shiner
19-aug-04
@Daniel
Koenntest du uns mal kurz eine Zusammenfassung ueber die Organisation Falun Gong geben, wofuer Falun Gong steht und wie sie sich selbst sehen? Die offizielle Meinung der chinesischen Regierung ist ja bekannt, aber ueber Fakten zu dieser Gruppe scheint ja Ahnungslosigkeit zu herrschen.
(Ist mir natuerlich klar, dass du parteiisch bist, waere aber schon interessant zu lesen...)
 
 
aw: Falun Gong   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
19-aug-04
Hallo HumphreY,

Ich weiss ja nicht was der Freund von deinem Vater erzählt hat, aber ich bin dem Gründer von Falun Gong mehrmals begegnet und ich kann Dir sagen, er ist im Grunde genommen ein ganz normaler Mensch. Wenn Du ihm begegnen würdest, dann würdest Du gar nicht merke wer er ist, er ist sehr Bescheiden und fällt gar nicht auf. Ich würde nie behaupten er ist der Nachkomme Buddha.
Das einzige was ihn unterscheidet ist, dass er eine Methode (Qi Gong Art) verbreitet hat, die unzählige Leute (über 100 Mio. in über 60 Länder) geholfen hat ihre Krankheiten zu beseitigen und durch seine Lehre die Moral derjenigen die es lernen zu erhöhen.
Echt, was ich da sage ist kein Scherz, ich kenne viele Leute die von schweren Krankheiten loskamen. Mein Schwiegervater hatte Krebs.... Ich selber bin seit den sieben Jahren, seit ich Falun Gong mache, nicht mehr krank geworden....

Grüsse
Daniel
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6

(thread closed)

zurück übersicht