BEIJING
Partei
Kommunistische
Jahren
Chinesische
Hygiene
Masken
Austria?
Austria
Peking
Erfolge
Donnerstag
Gerichte
Eigner
Zugfahrt
Geburtstag
Beijing
Pressespiegel
8°C
Wetter
 
Bob1860201
 
AKPudong200
 
HWI194
 
DonGallus191
MattMatt190
Mojomax190
captainpike190
bomaye189
Bayerinshangha189
 
RalphLee186
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
Star Trek Fan
17-okt-04
Nach Ferengis und Chinesen möchte ich hier ein neues Thema Aufgreifen,
das noch etwas Tiefer gehen sollte.
Ich hoffe das wird eine ernsthafte und möglichst Verurteilungsfreie Diskussion,ganz besonders sind natürlich alle treki Fans Aufgerufen sich an das Thema zu beteiligen.

Kann es sein das diese Erfolgsserie bei uns im Westen,in China nur deshalb nicht läuft,weil es Ethische und Menschliche Werte vermittelt die im Totalen gegensatz zu den Werten der Chinesischen Führung liegt,
vielleicht sogar darin eine Gefahr für ihren eigenen Machterhalt sieht da es die Menschen mutiviert nicht alles zu Akzeptieren und hinzunehmen was die Obrigkeit vorschreibt ?
 
 
aw: Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
17-okt-04
Ich denke nicht, dass die KP sich sehr viel mit Star Trek beschäftigt hat.

Ich glaube der Grund, warum nicht viele aktuelle westliche Serien in China laufen einfach der ist, dass die chinesischen Sender nicht soviel Geld haben, um ausländische Produktionen zu kaufen.

Wobei die Nachfrage schon nicht klein ist. Erinnere mich noch als "Band of Brothers" im chinesischen Fernsehen lief. Da war die Einschaltquote schon recht hoch.
 
 
aw: Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
gfs
17-okt-04
@ Star Trek Fan

Ach Du dickes Ei ! Schon wieder ein Thread, in dem zu KP und "Chinesische-Führung-Bashing" aufgerufen wird. Eine "verurteilungsfreie" Diskussion wird gewünscht und schon im nächsten Absatz wird verbal nach Kräften verurteilt und pauschalisiert!

Was soll das? Ist doch mittlerweile langweilig.

Zaijian gfs
 
 
aw: Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
Godfather
18-okt-04
Ich glaube auch nicht, dass das ein Grund ist. Star Trek ist seiner Fangemeinschaft zum Trotz immer noch ein kommerzielles "Projekt" welches eine idealisierte Welt beschwört, welches es in 45 Minuten schafft das von Außen eingebrachte Unheil zu beseitigen.

Abgesehen davon propagiert ST auch so etwas wie "Menschheit ist über die Notwendigkeit von materiellen Werten hinaus" und "das größte Ziel im Leben ist lernen"

Das das im TV nicht gezeigt wird hängt sicherlich damit zusammen, dass, wie oben schon gesagt, die Serien einfach zu viel Geld kosten. Abgesehen davon gibt es ja keine privaten Sender hier, die mit "Blockbuster" die Quote in die Höhe treiben müssen, um die Werbeeinnahmen zu erhöhen. Mal von ST ganz weg, ich glaube es ist auch politisch gewollt, dass ausländische Serien nicht so eine Überhand gewinnen, wie es in der "freien" Welt außerhalb der USA ist.

Wenn ich mir dann auch noch anschaue was meine bessere Hälfte meistens so guckt und auch überwiegend ausgestrahlt wird, dann scheinen die Leute mehr an Kitschgeschichten aus der 5.000-jährigen Vergangenheit interessiert zu sein, als an futuristischen Phantasien.

Weiß jemand wie es in HK mit seinen TV Stationen ist? Die Entwicklung dort, sollte ja eine gute Prognose für China geben können.

Zaijian
God
 
 
aw: Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
wakiu
18-okt-04
Das chinesische TV in HK ist sauschlecht. Es kommt nur Kitsch. Judge Pao und jeder Form der Lindenstrasse.

HK ist da bestimmt kein Vorbild fuer China. Allerdings hat TV in Deutschland auch sehr stark nachgelassen. Die Produktionen sind zwar viel besser als in China, aber die Thematik.... Diese 'Gossenthemen' sind ja sehr witzig, aber auf die Dauer....

Im englischem HK TV ist 95% importiert. Der Rest ist News, Newsreportagen und Pferderennen.
 
 
aw: Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
oOWOo
18-okt-04
Das kostenlose TV in HK ist wirklich nicht besonders spektakulaer, aber dennoch deutlich besser als CCTV.

Es gibt 4 Sender: Peral, World und 2 kantonesische. Auf allen Sendern laeuft taeglich eine Stunde oder so CCTV, weil die Regierung vor ein paar Jahren ein neues Gesetz verabschiedete, dass eine gewisse Quote an Programmen in Mandarin ausgestrahlt werden muss. Auf den chinesischen Sendern werden etliche von diesen Kung Fu im Mittelalterserien abgestrahlt und koreanische und japanische, moderne Serien und auf den englischsprachigen kommt relativ viel Zeug ueber Tiere und Archaeologen. Ansonsten laeuft taeglich noch die David Letterman Show, DW-TV, Japan-TV und abends sind noch ein paar amerikanische Polizei- und Zukunftsserien. Am Wochenende laeuft am abend ein Blockbuster. Ach ja, Serien wie "Friends" duerfen in HK im Gegensatz zu China ausgestrahlt werden.
 
 
aw: Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
18-okt-04
@oOWOo

Dein letzter Satz hat mich doch etwas neugierig gemacht. :)

Wieso darf "Friends" in China nicht ausgestrahlt werden? Ist doch total harmlos.
 
 
aw: Star Trek und China ?   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
18-okt-04
Also ich mag die "Kung Fu im Mittelalterserien", besonders die aus Hongkong. Die vom Festland muss ich mir nicht unbedingt antun. Da ist besteht noch Bedarf, was Drehbuch, manchmal auch schauspielerische Leistung, Regiefaehigkeit und in Szene setzen angeht. Die Serien aus HK, finde ich wenigstens interessanter als Lindenstrasse, GZSZ oder wie die sonstigen Soaps aus Deutschland heissen, indenen unbegabte Studenten als Schauspieler auftreten.

"Friends" wurde nicht erlaubt, zumindest nicht mit chinesischer Synchronisation, da in der Serie doch zuviele vulgaeren Ausdruecke vorkommen (moechte wissen, wie man sie ins chinesische uebersetzen wollte). Schade eigentlich. Wenigstens die englische Version waere toll gewesen.

Zum Thema Star Trek, schliesse ich mich der Meinung Godfathers und Humpfreys an.
Die Star Trek Philosophie spiegelt nur eine Idealwelt wieder. Ausserdem spielt im Star Trek der Kapitalismus keine Rolle (ausser bei dem Ferengis natuerlich). Das was die Menscheit in ST anstreben ist, Forschung und Fortschritt. Ich wuerde auch nicht sagen, dass es in der ST-Welt kein hierachisches System gibt. Es gibt da die Sternenflotte (auch vielleicht als Militaer angesehen) mit einer strikten Rangordnung, die sowas wie ein regierendes Gremium darstellt. Je hoeher der Rang des einzelnen in der Sternenflotte ist, desto mehr Macht und Entscheidungsbefugniss hat man. Desweiteren gibt es in der ST-Welt allgemeingueltige Direktiven, an die man sich ausnahmslos halten muss (so schwer sie auch einem fallen, wie in manchen Folgen geschehen). Also vergleichbar mit einer Verfassung. Ich sehe da keine Diskrepanz zur Chinesichen Regierung, obwohl ich weit davon entfernt bin eine Aehnlichkeit der Sternenflotte mit der Chin. Reg. zu sehen, ganz zu Schweigen des politischen Systems. Deshalb, dies als Grund fuer die nicht Uebertragung zu nennen waere nicht richtig. Eher vielleicht aus Gruenden der Kosten.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht