BEIJING
Partei
Kommunistische
Jahren
Chinesische
Hygiene
Masken
Austria?
Austria
Peking
Erfolge
Donnerstag
Gerichte
Eigner
Zugfahrt
Geburtstag
Beijing
Pressespiegel
8°C
Wetter
 
Bob1860201
 
AKPudong200
 
HWI194
 
DonGallus191
MattMatt190
Mojomax190
captainpike190
bomaye189
Bayerinshangha189
 
RalphLee186
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
China
Umfrage
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
zweifler
26-sep-04
Ich habe gehoert, dass in Dutschland ab 2006 auch Papppackung fürs Getränk pfandpflichtig wird, und ab 2007 jeder Internet-Benutzer 17,00 Euro GEZ-Steuer im Monat zahlen muss. Ist es wahr?
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
GEZ
26-sep-04
GEZ Gebühren für Internetuser?
Yep, im Gespräch sind, Private Haushalte zahlen nur einmal GEZ für PC mit Internetzugang und Unternehmen pro PC mit Zugang. Debattiert wird zur Zeit auch auch eine Mengenbeschränkung für Großunternehmer. So einmal Gebühr für 10 PCs bei einem größeren Unternehmen usw.
Nun, den Öffentlichen scheint das Geld auszugehen und deshalb diese zusätzliche Einnahmequelle. Begründet wird dies, weil Internetbenutzer ja angeblich die tollen Livestreams der Sender nutzen könnten und damit auch Fernsehen oder Radio hört.
Also ich hätte nichts dagegen, wenn die Sender mal ihr ganzes Programm im Web zu Verfügung stellt (würde auch dafür bezahlen, da ich mich derweil im Ausland befinde) aber bei dem jetzigen dürftigen Angebot? Einfach lächerlich! Die werden damit nicht durchkommen.
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
Vermutung
26-sep-04
Ja, ab 2010 wird in Deutschland auch Toilettenpapier pfandpflichtig, dazu noch Umweltsteuer.
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
Vermutung 2
27-sep-04
Die Internet-GEZ geschischte wurde meines Wissens von der Blöd-Zeitung lanciert. Also Ball flach halten...
Das mit den Getränke-Karton-Pfand kann ich mir auch nicht vorstellen, da der Pfand ja jetzt auch nur für Getränke mit Kohlensäure gilt. Würde man das ausdehnen, müsste man konsequenterweise ja alle Verpackungen "bepfanden"
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
saiber
28-sep-04
Ich habe diese Geschichte ueber die GEZ Gebuehren schon mal in der FAZ gelesen. Ich denke schon, dass man sich ernsthaft darueber Gedanken macht diese Gebuehren einzufuehren.
Habe auch einen link dafuer.

http://www.computerwoche.de/index.cfm?type=detail&artid=65381&category=&Pageid=254
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
28-sep-04
So weit ich weiß hat GEZ schon vor vielen Jahren mit dem Gedanken rumgespielt. Aber damals wurde das noch geblockt. Nächstes Jahr soll aber wirklich ernst werden.

Auch von mir ein entsprechender Artikel von heiser

http://www.heise.de/newsticker/meldung/51330

Ich finde es wirklich eine Sauerei. Dank GEZ habe ich schon auf meinen Fernseher verzichtet und jetzt soll ich auch noch auf mein Laptop verzichten? No way! Notfalls ziehe ich in den Schweiz :)
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
sugarbabe
28-sep-04
@Humphrey das war differenziert und super!!!

Ich kann dir nur zustimmen! Die GEZ beamten nicht ins Haus lassen ohne Durchsuchungsbefehl koennen die naemlich gar nix machen.
Beweispflichtig sind naemlich immer die und kein Gericht wird wegen so einer Lapalie nen Durchsuchungsbefehl ausstellen...

Ich schau TV seit 26 Jahren und habe nie was bezahlt.

Steuern senken den Buergern mehr Freiheit geben, dass ist was Wachstum bringt.
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
28-sep-04
@sugarbabe

Nein, eigentlich war das keineswegs differenziert.

Denn letztendlich macht GEZ, egal wie man sie totreden will, schon Sinn. Ohne GEZ würde auch den ganzen regionalen Sendern wie 3Sat, mdr, wdr, hr3, Phoenix, arte usw. die Finanzierung wegbrechen. Was die totale Privatisierung der Medienlandschaft letztendlich bedeutet, sieht man sehr gut in den Staaten. Anders als in der Wirtschaft oder in der Politik lebt das Medium Fernsehen von seiner Vielfalt. Das wiederum bedeutet, dass da Meinungen von Minderheit durchaus eine Existenzberechtigung haben und gepflegt werden müssen. Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber wenn irgendwann nachtmittags um 5 in allen Sendern nur noch inhaltslose Talkshows kommen oder wo abends jeder Sender Werbungen mit 5 Minuten Filmunterbrechung zeigt, dann würde ich schon mal gern umschalten auf einen öffentlichrechtlichen Sender und mich über das Alternativprogramm freuen.

Die totale Privatisierung des Fernsehens kommt eine Gleichmachung des Fernsehangebots gleich, weil letztendlich nur noch das Interesse die Mehrheit befriedigt wird und das ist ja bekanntlich sehr seicht :)

Von daher, Fernzugucken und gleichzeitig die GEZ verarschen, damit schneidet man sich als Zuschauer nur ins eigene Fleisch. Mittelfristig wird das Alternativprogramm immer dünner (mit der Folge, dass noch weniger Leute es angucken). Langfristig sterben die regionalen Sender aus (die leben ja jetzt schon mehr oder weniger von staatlichen Zuschüssen).

Deswegen habe ich lieber ganz darauf verzichtet fernzugucken und meine geliebte Glotze 'n Freund geschenkt. Komischerweise habe ich seitdem die ganzen Privatsender überhaupt nicht vermißt, dafür umso mehr den einen oder anderen schönen werbelosen Film auf ARD oder ZDF und die informativen Dokumentationsreihen auf Arte.

So das wäre eigentlich meine differenzierte Meinung zu GEZ. Dass die jetzt aus Not das Internet auch noch besteuern wollen, kann ich daher verstehen, aber trotzdem nicht gutheißen.
 
 
aw: Steuererhöhung in Deustchland   guter beitrag schlechter beitrag
Augsburg
30-sep-04
Deutschland ist sowieso Shit, und bis 2007 total den Bach runtergegangen. Macht aber nix, wir sitzen doch in Shanghai! Da haben wir noch 3 Jahre mehr Zeit....
 
 
(thread closed)

zurück übersicht