BEIJING
Hongkong
Peking
Uiguren
Sanktionen
Gesetz
Regierung
Sicherheitsgesetz
Kongress
Wuhan
Sonderverwaltungszone
Minderheit
Trump
Nationale
Corona
Tage
Beijing
Pressespiegel
36°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
Torsten
30-jun-04
Hallo Zusammen,

wer kann mir weiterhelfen? Leider ist mein Reisepass mittlerweile voll und ich brauche dringend einen neuen. Wer kann mir mitteilen wie das dann mit meinem Z-Visum am besten funktioniert? Wenn ich einen neuen Pass in Deutschland bekomme (ich werde dort in zwei Wochen sein) wird der alte mit meinem aktuell gültigen Z-Visum gelocht und ich bezweifle, dass ich diesen bei der Einreise in Shanghai vorlegen kann zusammen mit dem neuen Reisepass ohne gültiges Visum! Sollte ich ein neues Z-Visum beantragen oder sollte ich mir den neuen Reisepass bei dem dt. Konsulat besorgen?

Sicherlich hatte bereits jemand von euch das gleiche Problem, leider konnte ich mit der Suchfunktion nichts ähnliches finden.
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
Posinator
30-jun-04
das Visum im alten (gelochten) Paß gilt weiter. Einfach beide Pässe vorlegen bei der Paßkontrolle. Ist nicht sooooo ungewöhnlich, vor allem bei Leuten, die langlaufende Visa haben.
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
SteveTianjin
01-jul-04
Der "alte" Reisepaß muß nicht zwangsläufig ungültig gestempelt werden und kann weiterhin verwendet werden, wenn Du bei Beantragung eines neuen Reisedokumentes auf die Besonderheit hinweist.
Dies ist nicht ungewöhnlich, denn Du bist als Deutscher ausdrücklich berechtigt, mehrere Pässe zu haben.
Ein Argument ist auch die Frage der Vermeidung von unnötigen Kosten, die durch Umtragung der Visa entstehen könnten.
Die Paßbehörden und Konsulate kennen sich damit aus und werden Deinen Wünschen nachkommen, wenn Du alles sachlich vorträgst und dies plausibel erscheint.
Ich bin zweitweise mit 4 Pässen unterwegs gewesen (Südafrika, Israel, Saudi-Arabien), da wäre die Einreise überhaupt nicht möglich gewesen, wenn man z.B. ein Visum für Israel oder Südafrika in meinem Paß vorgefunden hätte.
Auch kann die gleichzeitige Beantragung von Visa für verschiedene Länder die Notwendigkeit für das Ausstellen eines Zweit- oder Drittpasses erfordern.
Frage einfach beim Konsulat nach, dort wird man Dir helfen.

Steve
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
Reiser
02-jul-04
Ich hab mein Visa im alten, ungueltigen, deutschen Pass und hatte damit an der Grenze noch nie ein Problem. Einfach beide Paesse vorzeigen.
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
Peter Bongartz
09-jul-04
Laß Dir einfach einen neuen Reisepaß beim Deutschen Konsulat in Shanghai austellen. Das hatte ich ebenso gemacht, nachdem meiner zwar noch Platz bot, jedoch abgelaufen war. Es gibt dies ein wenig "Palaver" in der Kommunikation mit der Deutschen Botschaft Shanghai und Deinem Deutschen heimatlichen Paßamt, aber es geht. Wie gesagt, mein derzeitiger Reisepaß ist von der Deutschen Botschaft in Shanghai ausgestellt und dies ganz regulär für die kommenden 10 Jahre. Dauert auch ca. 4 bis 6 Wochen, aber das tut es in Deutschland auch. Und dann präsentierst Du bei jeder Einreise nach China den alten Paß mit dem Visum und den neuen Paß zum Nachweis Deinerselbst.

Gruß

Peter Bongartz
derzeit Moers-Kapellen/Krefeld-Traar
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
Bruder Jonas
10-jul-04
steht denn dann im neuen Paß als Wohnort "Shanghai" drin? Oder dein alter Wohnort in Deutschland?
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
SteveTianjin
10-jul-04
Die Wohnortangabe im Reisepaß ist unbedeutend und nicht verbindlich, denn für melderechtliche Zwecke ist allein der Bundespersonalausweis bzw. eine aktuelle meldebescheinigung der Wohnortsgemeinde zugelassen.
Mit etwas Glück kannst Du mit dem Reisepaß gerade eine Postsendung am Postschalter abholen, sonst nichts.
Der Reisepaß ist ein "Reisedokument" und weist den Inhaber als Bürger des Staates aus, der den Paß ausgestellt hat.

Über die Wohnort-Angabe gab es immer wieder Mißverständnisse.

Bei offizieller Verlegung des Wohnortes ins Ausland oder im Falle der Anmeldung eines Zweitwohnsitzes macht die Deutsche Botschaft im Gastland auf Antrag einen Vermerk auf einer Seite des Reisepasses.

Auch wenn es für viele Menschen unbedeutend erscheint, sollte man sich über diese Dinge Gedanken machen.

Steve
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
nebenbei
10-jul-04
auch auf die Gefahr hin, dass viele gähnen: wer viel reist sollte nach Auskunft des Konsulats in Guangzhou einen neuen Pass beantragen, wenn im alten noch ca. 5-6 Seiten frei sind. Dann reicht die Bearbeitungszeit in locker. Zum Glück gibt es ja jetzt die extra dicken Pässe mit schön viel Platz für Visa und die ewigen Stempel ( 1 x eben Hong Kong = 4 Stempel an einem Tag).
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
mitlers
11-jul-04
>Die Wohnortangabe im Reisepaß ist unbedeutend und nicht verbindlich

Das kommt drauf an wo man ist. In Hong Kong kann man sich 'Hong Kong' nur in den Pass schreiben lassen wenn man eine HK ID Karte hat.

In China ist es aber meines Wissens nach einfacher.
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
farang
25-jul-04
Frage an "nebenbei", wieviele Seiten haben die neuen Extradicken Paesse ?
 
 
aw: Neuer Reisepass - Z-Visum?   guter beitrag schlechter beitrag
nebenbei
25-jul-04
@farang
48
http://www.bundesdruckerei.de/de/produkte/2_1/express.html
 
 
(thread closed)

zurück übersicht