BEIJING

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Chengyu Woerterbuch   guter beitrag schlechter beitrag
checker
06-aug-06
Hallo liebe Gemeinschaft!

Hat jemand eine Buchempfehlung fuer das Erlernen der wichtigsten Chengyus? Am besten natuerlich Chinesisch-Deutsch-Chinesisch. Allerdings habe ich bisher nichts gefunden. Selbst in der englischsprachigen Literatur gibt es eigentlich nicht viel, das einen ein bisschen weiterhilft im Erwerb der wirklich nur bekanntesten, wichtigsten Chengyus.
Schade, dabei hatte ich mir wirklich wieder vorgenommen, da meine Defizite auszugleichen.

Am besten sind natuerlich solche, die dann Anwendung und geschichtlicher Hintergrund erlaeutern!

Hat jemand was fuer mich? Oder ist das wirklich ein zu weites Feld?
 
 
aw: Chengyu Woerterbuch   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
06-aug-06
nicht als vordrängeln gemeint, aber auch wenn es der ein oder andere bezweifelt, habe ich mich dann doch ein wenig mit China beschäftigt ;-) - allerdings primär mit einem Alltagspraktischen Zugang. In sofern werden hier andere noch tiefergehende Hinweise geben können.

Ich halte es zunächst für schwierig, die "wichtigsten" Chengyus zu bestimmen.

Sinolingua hat in jedem Fall eine ganze Reihe von Büchlein rund um Idiome und Aussprüche herausgebracht. Gibt es alle im Foreign Language Bookstore.

Man sollte sich bei diesen kurzen Beschreibungen jedoch bewusst sein, dass in der chinesischen Literatur die Zuordnung bestimmter Chengyus nicht durchgängig ist, es durchaus unterschiedliche Einordnungen und Interpretationen gibt, auch aus politischen Hintergründen, über die Dynastiewechsel hinweg!

In jedem Fall viel Spass.
 
 
aw: Chengyu Woerterbuch   guter beitrag schlechter beitrag
checker
08-aug-06
Danke soweit!

Habe aber von Sinolingua nichts passendes gefunden. Geschweige denn Deutsch. (oder hatte ich Tomaten auf den Augen?:)

Mich nervt es nach wie vor tierisch, wenn ein Chinese zu mir sagt "kennst Du dieses Chengyu nicht?" oder "es gibt ein chengyu/suhua, das heisst....." und ich verstehe nur Bahnhof. Nicht mal im Ansatz kann ich herausfinden, was gemeint ist. Ich weiss, das ist so ne Art Koenigsdisziplin, aber ein bisschen wuerde ich schon gerne mitbekommen.
 
 
aw: Chengyu Woerterbuch   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
08-aug-06
"Man sollte sich bei diesen kurzen Beschreibungen jedoch bewusst sein, dass in der chinesischen Literatur die Zuordnung bestimmter Chengyus nicht durchgängig ist, es durchaus unterschiedliche Einordnungen und Interpretationen gibt, auch aus politischen Hintergründen, über die Dynastiewechsel hinweg!"

Nicht ganz. Die Bedeutung der 'interessantesten' und 'wichtigsten' Chengyus kommen aus der Post-Qin Zeit (Machtkampf Luibang vs. Xiangyu), die bis heute so wie sie damals interpretiert und benutzt worden sind Bestand haben und sich in der Bedeutung weniger als gering geandert haben. Zum Beispiel (interessant besonders zur heutigen Zeit) einzustufende: "出尔反尔"

@Checker
Es ist auch nicht vekehrt auch deren Ursprung zu erforschen. Literatur und Gechichten aus dem antiken China geben dazu viele Anhaltspunkte wie ueber, San-Guo (Zhugeliang) oder oben schon genannt, Geschichten ueber Luibang und seinen Machtstreit mit Xiangyu. Aus diesen Epochen kamen viele der heute noch in Anwendung stehenden "Chengyu".
 
 
aw: Chengyu Woerterbuch   guter beitrag schlechter beitrag
Kerstin Kaehler
08-aug-06
Ich hatte mal zu Studentenzeiten ein hellgruenes Chengyu-Woerterbuch, war Fremdsprachenverlage Beijing wenn ich es recht entsinne - ich wuerde es im Foreign Languages Bookstore oder Xinhua Bookstore versuchen. Dann hat man zumindest die Uebersetzung, wenn auch nicht die historischen Hintergruende.
Es gibt aber, meistens komplett in Chinesische, Kinderbuecher/Buecher fuer chinesische Schueler, die Chengyus samt Hintergrund erklaeren. Auch im Xinhua.

Viel Erfolg,
Kerstin
 
 
aw: Chengyu Woerterbuch   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
08-aug-06
zunächst muss ich zugeben, dass ich das "Deutsch" überlesen habe.

Ich persönlich habe von Sinolingua:

100 Pears of Chinese Wisdom
100 Chinese Two-Part Allegorical Sayings
The Stories behind 100 Chinese Idioms

Bieten alle Hanzi, Pinyin und Englische Versionen, und die Erläuterungen sind in Hanzi und in Englisch gegeben.

Kleine, unauffällige Paperbacks.

Von wegen Deinem "kennst Du nicht"-Stress:

Du wirst sie nie kennen (ich zumindest nicht, da ich ein sehr mäßiger Auswendiglerner bin - erst recht von Dingen, die nur mittelbaren Bezug zu meinem Alltag haben) - schon diese kleinen Bände bieten Hunderte Sprichworte - und wenn man mit Freunden oder Kollegen über eines spricht, können die Betreffenden in aller Regel zu jedem nochmals ein oder zwei nachschieben.

Habe mich daher darauf verlegt, mir in solchen Situationen das Cheng Yu eben erklären zu lassen, und nach parallelen Aussage aus unserem Kulturkreis zu suchen - was eigentlich immer auf ganz erfreute Reaktionen stößt. Ist ein viel schönerer Einstieg in ein Gespräch, als wenn man "natürlich kenn ich..." erwidert - worüber will man dann noch sprechen :-). Auch kriegt man in den Gesprächen die vielen subtilen Beimischungen der Cheng Yu's einfach besser mit, als in den kurzen Abrissen in Büchern: "Hat meine Mutter immer gesagt wenn... " kommt einfach anders als "kommt aus der ...-Epoche :-)

Als intensives "Brainjogging" finde ich Cheng Yu lesen jedoch nach wie vor höchst lehrreich und gewinnbringend.
In diesem Sinne viel Spaß.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht