BEIJING

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
gegeburu (Gast)
29-apr-09
Kann mir bitte mal jemand einen nachvollziehbaren Grund nennen, warum in chines. Buechern, die sich mit nicht-chinesicher Literatur, Geschichte etc. befassen, auesserst selten die Namen in lateinischer, kyryllischer, arabischer oder sonst einer Schrift angegeben werden. Ich bezweifele sehr stark, dass Chinesen bei Namen auch nur in die Naehe der Alphabetisierung kommen, ganz zu schweigen von mir, der aus den chines. Zeichen, insbesondere bei slawischen, arabischen Namen, oft wie der Ochs vorm Scheunentor steht. Ok, 赫鲁晓夫, das war der Mann mit dem Schuh in der Uno, das weiss ich. Interessant waere mal zu erfahren wie Chinesen mit dem Problem umgehen, wenn sie einen fremdsprachigen Bezug/Buch zu jemanden suchen, von dem sie nur die PinYin-Kryptographie vorliegen haben.

Natuerlich kann man in einem Namenslexikon nachschlagen, ist aber nicht gerade bequem beim Zeitungslesen unterwegs!
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
andreja
29-apr-09
Naja, steht in deutschen Büchern immer ein Хрущёв dabei? oder Zeichen bei chinesischen Namen?

Was aber hilft ist Wikipedia; da gibts die Box "andere Sprachen", das übersetzt dir fast jeden Namen.
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
gegeburu (Gast)
30-apr-09
@

Das ist nicht die Antwort: in Deutschen Buechern wird zumindest Pinyin angegeben und keine Deutsche Verballhornung der chines. Aussprache. Zudem, wer ist stets Online, besonders unterwegs, und wer hat dann die Geduld zum Beispiel bei Google sich durch die tausend sinnentleerten Blogs, die zufaellig dem gesuchten Namen entsprechen durchzuwuehlen, um auf der x-ten Seite dann vielleicht mal die Zeichen und den urspruenglichen Namen zu finden.
Und Leuthauesser-Schnarrenberger oder Heidemarie Wieczorek-Zeul findet man ja so und so nicht.

Bricht den Chinesen ein Zacken aus der Krone, wenn sie in Zeitungen die auslaendischen Namen alphabetisiert in Klammern setzen??? Hilft ja den Chinesen auch sich leichter zurechtzufinden.

Lies einfach mal: "Joseph und seine Brueder" auf chinesisch oder versuche dich mit einem Chinesen, der den Roam gelesen hat, darueber zu unterhalten. Unmoeglich!!! Staenden die Namen alphabetisiert in Klammern oder in einem Index, waere das kein Problem.

Aber so kommen sich wahrscheinlcih die Uebersetzer oder Verfasser superschlau vor, denn sie kennen natuerlich die Orignalnamen. Wer etwasveroeffentlicht, will anderen etwas mitteilen, oder ??? Wenn er das kryptisch macht, ist das geistige Masturbation.

Passt aber alles zu der von mir schon angeprangerten Unsitte, Kindernamen aus voellig unbekannten Schriftzeichen zu bilden, am besten noch solchen, die in den Onlinewoerterbuechern nicht verfuegbar sind und 20 und mehr Striche haben. Arme Kinder!!!
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
qzy
30-apr-09
1.Moeglich ist Fremdsprach in Chinesisch Buch gesetzlich ein Genehmigung braucht.
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
lydia
30-apr-09
Wenn ein Buch auf Chinesisch veroeffentlicht, wird es erwartet, dass die Leser Chinesisch lesen koennen. Die Namen von Autoren werden nach Standard transliteriert, das heisst, von Aussprache kann man meistens grobe originelle Namen erkennen, wenn man zuvor drueber weisst.

Und hier sprechen wir hauptsaechlich ueber lateinischen Alphabeten. Aber wenn auf allen uebersetzten Buechern originelle Titel und Schriftstellernamen angegeben werden muessen, alle Fremdsprachen von Russisch bis Arabisch werden enthalten. Es waere sowohl problematisch als auch unnoetig so alle zu beruecksichtigen, Eingeben muss schon ein HIndernis sein. Es klingt mir auch laecherlich, auf Zeichnungen neben chinesischen Text noch alphabetische Namen hinzufuegen zu erfordern. Englisch ist keine unsere Staatssprache.

Wenn einer Interesse an welches Buch hat, kann einfach weitere Informationen auf Internet nachsuchen. Es kostet nur ein paar Sekunden nach meiner Erfahrung mit Google.

Zuletzt, manche klassische oder bekannte Buecher zeigen schon einen originellen Titel. Das ist gut, aber kann man nicht erfordern, jedes Buch mit Fremdecodierung, im Fall irgendeiner zufaellig braucht.
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
Stephan-J
01-mai-09
In Zeitungen, Zeitschriften und Romanen etc. kann ich verstehen, dass nicht-chinesische Namen nicht im Original wiedergegeben werden. Die meisten Leser interessiert das sowieso nicht. Weiterhin stört der Einschub von Wörtern aus anderen Schriftsystemen m.E. den Lesefluss.
Jedoch in wissenschaftlichen Fachbüchern, wo noch dazu fremdsprachige Literatur verwendet wird, ist es für mich unbegreiflich, warum die Namen nicht im Original angegeben werden oder zumindest mit dem jeweiligen Transkriptions- bzw. Transliterationssystem inkl. Diakritika und Sonderzeichen. Das gehört zum wissenschaftlichen Standard!
Nun ja, da müsste man vielleicht erst einmal bei dringlicheren Mängeln anfangen.
Die meisten chinesischen Fachbücher haben weder Indices noch Literaturangaben.
Dieser Umstand ist besonders für Übersetzer ärgerlich, die sich Zitate usw. mühesam zusammensuchen müssen.


Andererseits hat es mich bei sinologischer (natürlich bei anderer auch) Literatur in westlichen Sprachen immer gestört, dass nur in einigen wenigen Ausnahmefällen Orts- und Personennamen sowie bestimmte Begriffe und Konzepte im Original angeben werden. Ohne Schriftzeichen oder Töne lesen sich besonders chinesische Orts- und Personennamen alle gleich.


@Lydia
"Wenn ein Buch auf Chinesisch veroeffentlicht, wird es erwartet, dass die Leser Chinesisch lesen koennen. Die Namen von Autoren werden nach Standard transliteriert, das heisst, von Aussprache kann man meistens grobe originelle Namen erkennen, wenn man zuvor drueber weisst. [...]"

Eine Transliteration ins Chinesische ist nicht möglich, nur eine Transkripton! Das Chinesische hat keine Buchstaben!
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
gegeburu (Gast)
08-mai-09
Wuehle mich gerade durch ein Geschichtsbuch durch uwber auslaendische Unternehmen in China vor 1949. Heissa, da kommt Freude auf. In jedem dritten Satz ein transkribierter Name, Person, Firma, Brand usw.. Keine Chance die Namen zu entschluesseln, um sich a.a.o zu informieren. Auch eine Art der Zensur!!??!!

@Lydia "Es klingt mir auch laecherlich, auf Zeichnungen neben chinesischen Text noch alphabetische Namen hinzufuegen zu erfordern. Englisch ist keine unsere Staatssprache."

Wollt ihr nun oder wollt ihr nicht in einen Dialog mit der "Aussenwelt" fuehren? Offensichtlich nach deiner Aussage nicht: wieder im eigenen Sud kochen. Die fehlenden Transkription verhindert, dass ihr euch informieren koennt. Wir koennen ja einfach eure Buecher ignorieren und haben Zugriff auf einen riesigen Fundus.
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
mitleser
08-mai-09
>Das Chinesische hat keine Buchstaben!

Pinyin sind keine Buchstaben?
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
Stephan-J
08-mai-09
@Mitleser

Wer sprach denn von Pin'yin? Ich sagte lediglich, die chinesische Sprache kenne keine Buchstaben.
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
gegeburu (Gast)
09-mai-09
Pinyin ist be-pe-me-fe fuer die Langnasen. Waere interessant zu pruefen, ob die Chinesen sich mit dem System genauso gut zurechtfinden wie mit Pinyin.
 
 
aw: Aerger mit Buechern   guter beitrag schlechter beitrag
lydia
10-mai-09
@Stephan-J
Hier mit Transliteration meinte ich, dass die Namen so uebersetzt werden, dass die aehnlich wie die originale Namen klingen. Wegen unterschiedliches Sprachesystem waere es der beste Weg, dass man auf Originalnamen zurueckfuehren kann.

@gegeburu
Wenn man sich informiert, heisst es dass man den Text lesen und verstehen kann. Hauptsache ist die Information, was wie und wem passierte. Es ist nichts zu tun wie die originalen Namen geschrieben werden, wenn man mit uebersetzten Namen die richtige Person erkennen kann. Wenn es 奥巴马 geschrieben wird, weisst man (normaleweise) es bezieht sich auf Obama. 普京 auf Putin..etc. Wenn man originale Schrift wissen will, hat mehrere Wege herauszufinden. Jede Sprache hat eigenen Standard oder Regel, wie Namen ins Chinesisch uebersetzt werden. Beruehmte Personen werden von Anfang an mit einheitlichen Namen definiert.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht