BEIJING
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
27-dez-10
Einfach nur ein update.

Es gibt ja einige unter uns die, wie auch ich,, versuchen den Doppelstaatler Status der Kinder aus binationalen Ehen aufrecht zu erhalten.
Es scheint so das zumindest die grösseren Städte (Rückmeldung aus SH BJ und Najning) mitllerweile komplett vernetzt sind und die Reisedaten und Passdaten in ihr System eingepfelgt haben.
In unserem Fall bedeutet das, dass sich die chinesische Seite weigert meiner Tochter einen neuen chin Reisepass auszustellen, da sie wissen, das sie einen deutschen Pass hat und uns sogar gesagt haben, wann meine Tochter in den letzten 5 Jahren ausgereist und eingereist ist.
Letztendlich scheint es tatsächlich so zu sein, dass sich die ganze Mühe nicht lohnt, da spätstens, wie bei uns mit der Passverlängerung , die ( von chinesischer Seite illegale ) Doppelstaatlichkeit NICHT aufrecht erhalten lässt.

Einfach noch als Hintergrundinformation.
Binationale Kinder bekommen nach dem letzten Update des Visarechtes im Sommer ein 2 Jahresvisum multientry.
Ist das Kind unter 18 Jahren ist kein Gesundheitscheck erforderlich.

Über das Verfahren des Exit Permitts ist ja hier schon einiges geschrieben worden.
 
 
aw: Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
xteve
27-dez-10
Interessant. Dann sieht es wohl so aus dass mein Kind so lange den chinesischen pass haelt bis der deutsche pass WIRKLICH benoetigt wird.
 
 
aw: Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
morten-olsen
30-dez-10
wundert mich nicht, dass sie gute eintraege in den datenbanken haben und die letzten 5 jahre nachvollziehen koennen.
aber woher "wissen" sie denn, dass deine tochter einen deutschen pass hat? oder haben sie das dt. staatsbuergerschaftsrecht studiert und wissen, dass sie die dt. staatsangehoerigkeit hat (und damit nach passgesetz par.1 einen dt. pass haben muss um sich damit bei einreise als dt. staatsbuerger auszuweisen - blabla)?
ich nehme mal an, dass ihr nicht mit dem dt. pass ein- und ausgereist seid, oder?
wo macht ihr denn euere verlaengerung? in SH?

PS: nach meinen ueberlegungen lohnt es sich wohl eh nur, solange durchzuhalten, bis man nach D umzieht, denn dann wirds irgendwann schwierig. oder darauf zu hoffen, dass die chinesen irgendwann umdenken. da aber selbst die deutschen kein vernuenftiges staatsbuergerschaftsrecht hingekriegt haben, hab ich bei unseren gastgebern keine grossen hoffnungen...
 
 
aw: Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
never-rushed
11-jan-11
@petermedia: entschuldige die wahrscheinlich dumme frage, aber betrifft das multientry-visum, dass du in deinem update erwähnst, ein visum dass die chinesen in den deutschen pass des kindes vergeben oder lockeren die deutschen die relegung mit dem gefälligkeitsvisum (was ich mir nicht vorstellen kann). gibt es dazu einen link (gerne auch auf chinesisch). herzlichen dank!
 
 
aw: Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
11-jan-11
Was die deutsche Seite angeht, Nein leider gibt es seit 2 Jahren so gut wie keine Gefälligkeitsvisa mehr von deutscher Seite. Einzig in Notfällen.
Du müsstest mal auf der Webseite der Botschaft nachsehen ob sie mittlerweile was dazu schreiben.
Ich habe von der Rechtsabteilung des deutschen Konsulates auf meine Anfrage eine ausführliche Antort erhalten.
Mir hat das Konsulat aber leider untersagt dieses Schreiben hier komplett öffentlich zu machen. Ich werde es mal bei Wikileaks hochladen.
Nein Spass bei Seite. Auf PM basis stelle ich die Begründung gerne per PM zur verfügung.

Von chinesischer Seite muss ich den Link mal raussuchen, den hat meine Frau in ihem Computer
Dort ist es nach der letzten Novelle vom letzten Sommer so, dass Ehepartenr von chinesichen Staatsangehörigen ein 1 Jahres Visa multi entry bekommen, wenn sie einen Gesundheitscheck nachweisen. Andernfalls gibt es 6 Monate multientry Ohne Gesundheitscheck.

Kinder und Personen über 65 Jahre erhalten auf Antrag eine 2 Jährige Auftenthaltsgenehmigung, wobei bei Kindern unter 18 Jahren kein gesundheitscheck erforderlich ist.
Wichtig ist das nach der Novelle des Aufenthaltsrechtes dieses Spuse-Visa nun mehr nicht nur am Ort des Hukous ausgestellt werrden kann, sondern auch am Ort Wohnort, in Sh nennt sich das dann temporäre ID card.
Ein bischen off totpic aber weitläufig vielleicht für einige wichtig.
Es handelt sich um ein L-Visum das nicht zur Arebitsaufnahme berechtigt, ABER die Arbeitsaufnahme wird in der regel genehmigt OHNE den nervigen Qualifikationsnachweiss.
 
 
aw: Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
MichaelInChina
12-jan-11
@Peter...
was hat es denn damit "die Arbeitsaufnahme wird in der regel genehmigt OHNE den nervigen Qualifikationsnachweis" auf sich? Kann man das irgendwo nachlesen? Davon habe ich noch nie gehört.

Ich habe in bj (und nicht am Ort des Hukous meiner Frau) auch im vergangenen September mein spouse Visum ohne Vorlage eines Gesundheitschecks um ein multi entry Jahr verlängert.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, scheint die neue Bestimmung (bzgl 6/12 Montsvisum) da also noch nicht umgesetzt worden zu sein.
 
 
aw: Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
12-jan-11
Wenn du schon einen Gesundheitscheck hattest, und es um keine Neuaustellung handelt muust du natürlich Keinen neuen Gesundheitscheck machen.
Im übrigen mögen das auch die einzelnen Provinzen durchaus im Detail unterschiedlich regeln.
In SH braucht es für das 1 jahres Spuse Visa zunindest einmalig einen gesundheitscheck.

Bezüglich Arbeitsvisum. Wo du das nachlesen kannst weiss ich jetzt nicht, ich weiss aber das hier diverse " handwerker" und Leute ohne vorweisbarer harter Qualifikation ( Studium) hier ihre Arebtisgenhmigung problemlos bekommen haben, wenn sie mirt einer Chinesin verheiratet sind.
 
 
aw: Kind 2 Pässe update   guter beitrag schlechter beitrag
MichaelInChina
12-jan-11
nee ich habe noch nie einen Gesundheitscheck bei dieser Behörde vorgelegt, wenn auch durchaus mehrfach gemacht.
Ich kann mir aber vorstellen, dass diese Neuregelung eben nicht umgehend umgesetzt wurde (wobei bj da ja eigentlich an vorderster Front stehen sollte). Ich halte es aber für den kommenden September im Hinterkopf ;p

Bezüglich Arbeitsvisum muss ich erneut nachfragen ;), da ich hinter "ohne vorweisbarer harter Qualifikation ( Studium)" eine Wissenslücke meinerseits vemute. Für ein Workvisum ist normalerweise ein Studienabschluss notwendig oder zumindest sehr hilfreich. Ausserdem muss das Workvisum eben von einer Firma "unterstützt" werden, es muss also -meines Wissens- um eine konkreten Job gehen.
Dein Beitrag hört sich aber so an als wenn es (neben dem Workvisum) eine Art Arbeitgenehmigung für mit chinesischen Staatsangehörigen Verheiratete gäbe und das man diese Genehmigung auch ohne ein konkretes Jobangebot erhalten kann. Verstehe ich das richtig?
 
 
(thread closed)

zurück übersicht