BEIJING
sarita50
harry5350
shanghai1145
pitz7644
NurDerFCB43
JOMDA8842
AKPudong42
OCH42
kicker42
Miguel42
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
JOMDA8869
 
Miguel65
 
Mr-URSTOFF58
Bayerinshangha56
MaikeM55
 
sarita52
GermanButcher52
opauli200451
 
Hangzhou250
NKM50
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
premium praktika


  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
Connz
22-apr-06
Hallo Ihr. Ich bin aus Deutschland und mit einem Mann aus Shanghai seit 2,5 Jahren zusammen - der in Shanghai noch immer seine Frau und Kind hat. Es wird mir viel erzählt darum, WARUM eine Scheidung nicht möglich sei. Aber gerade in Shanghai, einer doch mehr weltoffenen und westlich orientierten Stadt, sollten sich die Traditionen gebessert haben? Gilt es noch immer, das er und seine Familie inklusive der Eltern und Verwandten ihr Gesicht verlieren würde, wenn er sich wegen einer Deutschen scheiden lässt? Wer bekommt das Kind? Wie lange würde es dauern und wie verfahren werden? Was ist wichtig? Hoffe es findet sich ein Experte. Vielleicht auch andere chinesisch/deutsche Paare, die ähnliches durchmachten wie ich.
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
cascha
23-apr-06
Halllo,

wichtig erstmal wo hast geheiratet, In D oder hier in China?
Bist du mit der Heiratsurkunde zur Botschaft um die Ehe auch im anderen Land anerkennen zu lassen, also also beispiel: Du hast in China geheiratet, und dann mit der beglaubigten Urkunde nach Deutschland damit die auch wissen beim Standesamt das du geheiratet hat.

Dies ist erstmal eine wichtige grundlage um zu wissen welches Recht auf Dich zu kommt bei einer Scheidung
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
geschiedene
23-apr-06
Hallo Cascha

lies mal richtig, sie ist nicht verheiratet, ihr Freund (Chinese) ist noch ! mit Chinesein verheiratet,.....................um umdessen Scheidung geht es wohl. Kompliziert aber geht bestimmt auch andersrum !

Ich habe mich uebriegens von meinen Chin. Mann getrennt, war schon heftig was in den Familien so abgegeht und welche Stellung man als Langnase hat. Hauptsache die Kohle stimmt und die Liga in der du spielst alles andere kann organisiert werden.
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
checker
23-apr-06
Hallo @Connz
kann eigentlich nur bestätigen, dass es sehr schwer ist, sich in China als Chinese zu scheiden, WENN ein Part sich NICHT entscheiden will. (läuft gerade sowas noch in unserem Bekanntenkreis)
Hintergrund:
BEIDE müssen eine Scheidungsurkunde unterschreiben. Leider ist mir nicht bekannt, OB man überhaupt als Chinese gerichtlich Möglichkeiten hat, sich scheiden zu lassen.
Leider muss Dein Mann wahrscheinlich auf die chinesische Art das Problem lösen: Geld an seine Olle, gesellschaftlichen Druck auf seine Olle oder totale Unterwürfigkeit vor seiner Ollen und versuchen billig wegzukommen, wenn die Olle unterschreibt.

Ansonsten: Die Heiratsurkunde, die dein Lebensgefährte hat, gilt nur für den chinesischen Rechtsraum. Solange das D nicht anerkennt oder anerkannt hat, kannst Du ja in D heiraten. Ist von mir jetzt einfach so in den Raum/Forum geschmissen worden...leider weiss ich hier auch nicht mehr.
Viel Glück
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
Polygamia :-)
23-apr-06
Allerdings...das hast Du einfach hier so "reingeschmissen"...;-) Das wäre ja noch schöner, wenn man in D einfach "nochmal" jemand anderes heiraten könnte, obwohl man schon in CN verheiratet ist. Das geht definitiv nicht. Um in D als Ausländer heiraten zu können, braucht man nämlich eine Ledigkeitsbescheinigung des Heimatlandes.
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
lalalalal
24-apr-06
@Connz
da Dein chin Freund in SHA lokal verheiratet ist, gilt nur chin Recht - also da muss er selbst durch, und eigentlich geht das hier recht zuegig, wenn er nur will.... Buerokratie und das Finanzielle sind das eine, aber vielleicht will er doch noch nicht so recht die Ehe in SHA aufloesen ?
Nur zum Vergleich:
als ich als Deutscher in SHA die Scheidung in SHA beantragt habe und mich dan auch hier von meiner chin Frau (damals in D geheiratet) habe scheiden lassen, hat es ca. 5 Monate gedauert incl. aller Eingabe-fristen etc. da sie nicht einverstanden war - und getrennt gelebt haben wir bereits 2 jahre, das trifft ja bei ihm auch zu, wenn ihr bereits solange zusammen seit.
Aber Experten dazu wirst Du kaum finden, das Rechtliche ist hier doch etws scwammig und wie immer Auslegungsssache und welche chin Rechtsanwaelte Du / er findet.
Good Luck dann
Andi
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
neugierig
24-apr-06
@geschiedene
"war schon heftig was in den Familien so abgegeht und welche Stellung man als Langnase hat."

Kannst du dazu noch etwas mehr sagen? Welche Stellung hat man denn? Ist man nur der dumme Geldgeber oder wird man angehimmelt und das Wort ist Gesetz?
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
picknicker
24-apr-06
Meine ex-freundin hat sich von ihrem Mann Scheiden lassen, was kein grosses Problem war. Der Sorgerechtsprozess war aber echt heftig, war nach einem 3/4 Jahr durch. Unterhalt zahlt dieses A... nicht. SOweit meine persoenlichen Erfahrungen.

Ob es ein Gesichtverlist darstellt, haengt von vielen Faktoren ab. Aber es ist immerhin ein MANN. Meine Ex-Freundin wurde von ihrer eigenen Familie als "Verschuettetes Wasser" bezeichnet, weil sie sich hat Scheiden lassen und die haben ihr die alleinige Schuld fuer die Scheidung gegeben. Das sie anschliessend auch noch mit einem Westler angefangen hat, hat die Sache noch Schlimmer gemacht.
 
 
aw: Scheidung möglich?   guter beitrag schlechter beitrag
Marlon
24-apr-06
Ich kenne folgenden Fall:
Eine chin. Bekannte hat sich nach fünf jahren Ehe von ihrem chin. Ehemann scheiden lassen. Nach ihren Angaben hat es der Ex durch Verleumdung und Schmiergeld geschafft daß das Sorgerecht ihm, bzw. seiner Familie zugesprochen wurde. Ihr wird nun verweigert ihren Sohn sehen zu können, und sie sagt, es gibt für sie keine Möglichkeit ein Besuchsrecht zu erwirken. Sie sagt es gibt eine pauschale Unterhaltspflicht von 300 RMB/monatl. pro Kind.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht