BEIJING
sarita50
harry5350
shanghai1145
pitz7644
NurDerFCB43
JOMDA8842
AKPudong42
OCH42
kicker42
Miguel42
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
JOMDA8869
 
Miguel65
 
Mr-URSTOFF58
Bayerinshangha56
MaikeM55
 
sarita52
GermanButcher52
opauli200451
 
Hangzhou250
NKM50
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
premium praktika


  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
lao shipremium member
13-feb-04
fuer alle, die es interessiert.
hab ein paar seiten zur internet filterung in china gefunden:

http://cyber.law.harvard.edu/filtering/china/test/

http://cyber.law.harvard.edu/filtering/china/China-highlights.html

lao shi
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder
13-feb-04
Bevor's mal wieder uebersehen wird:

Dieser Link und dieses Board sind nicht geblockt ;-).

Trotzdem interessant.
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Kerstin H
18-feb-04
wow, dass man das mal so direkt verfolgen kann, ist erstaunlich. Bei mir auf jeden Fall hat keiner der Links, die ich ausprobiert habe, funktioniert...

Von der anderen Seite der Mauer ist das uebrigens genauso: ich konnte aus Deutschland viele chinesische Seiten nicht erreichen.

Uebrigens, weiss jemand zufaellig, wie das mit dem E-Mail-Filtern funktioniert? Es ist ja wohl so, dass alles gescannt wird, was rein und rausgeht, aber wie kommen die an meine Mails ran, die noch nicht mal ueber einen chinesischen Provider laufen?

Es ist mir auch schon vorgekommen, dann die Mails durch halb wieder aus der Muehle rausgekommen sind und ein Teil abgeschnitten war, nachdem sie nicht wieder richtig "zusammengesetzt" worden waren.
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
18-feb-04
ich habe die Liste auch interessiert durchgeschaut.

@Frieder ich habe nur kurz ueberflogen habe aber keine Seiten Deutschsprachiger gesperrten Seiten gesehen.
Liegt wahrscheinlich daran das vielleicht nicht gerade viel Chinesen Deutsch sprechen und sich die Zensurbehoerde denkt, dass eine Sperrung dann sowieso egal ist. Englisch spricht ja fast jeder gebildete Chinese.

@Kerstin Auf Deutscher Seite hatte ich bisher nie Probleme andere Seiten zu erreichen mit Ausnahme von Rechtsradikalen Seiten oder so. Chinesische Seiten haben immer gut funktioniert lasse mich aber gerne anders ueberzeugen. Fragt sich warum die Deutschen chin. Seiten sperren sollten. Es kann ja wirklich fast kein Deutscher wirklich die hanzi lesen und ich glaube nicht das diese Sperrung von Deutscher Seite ausgehen sollte. Mir faellt einfach kein Grund ein warum D. dies unterbinden will solange keine Kriminellen Machenschafften sich ueber so eine Seite abspielen..
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
cablejoe
18-feb-04
@Kerstin
"Uebrigens, weiss jemand zufaellig, wie das mit dem E-Mail-Filtern funktioniert?"

Ich weiss es nicht, aber ich kann mir einiges vorstellen. Gewöhnliches E-Mail kannst du dir als Postkarte vorstellen, jeder der sie in die Hände bekommt, kann den Inhalt lesen (das muss einem bewusst sein). Und bekommen tun sie auf dem Weg zum Empfänger recht viele: E-Mails werden wie Browsernachrichten über TCP/IP verschickt, sprich die E-Mail in Paketen zerlegt wird über dein Modem, deine Router, Router des ISP, Hochgeschwindigkeitsnetze (fiber), etc. bis zum Empfänger geleitet.
Wenn die Mail aus China raus will, muss sie an bestimmten Stellen durch.

Wenn dein Modem an einem chinesischen Telefon/Kabel-Anschluss hängt, ist die Überwachung kein Problem. Dem Filtering und der Zensur entziehen kannst du dich nur über verschlüsselte Verbindungen (wird wohl nicht gerne gesehen), 2-Weg-Satelliteninternet oder spezielle P2P-Software (wird wohl auch nicht gern gesehen).
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
cablejoe
18-feb-04
Das Filtern allein ist sowieso kein Problem:
entweder von Hand (sehr unwahrscheinlich)
oder über Filter-Technologie, die ja bereits bei Standard-Spam-Filtern drin ist. Die funktionieren über Regeln (öfters) oder über lernfähige Bayesianische bedingte Wahrscheinlichkeiten (seltener) oder über Kombinationen davon (immer öfters).
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
HK Yan
19-feb-04
Verwende einfach PGP fuer mails die andere nicht lesen sollen.
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
ricky
22-feb-04
wird in HongKong eigentlich auch das internet gefiltert oder wird es etwa nicht gefiltert ?
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
22-feb-04
Habe gehört, bin mir aber nicht sicher ob es stimmt, dass auf dem Festland PGP und andere Verschlüsselungsprogramme nicht erlaubt sind. Kann das jemand bestätigen?

Was Hongkong und Scannen der eMails angeht, da vermute ich mal schon. Peking hat doch genügend Einfluss auf HK.
Ich auf jeden Fall kann in HK nicht einreisen, weil ich auf der "schwarzen Liste" von Peking stehe. Sie liessen mich nicht rein und musste gleich im nächsten Flieger wieder zurück, obwohl ich für HK kein Visum brauche und auch noch nie in HK war und dementsprechend auch nicht negativ aufgefallen sein könnte. Ich kenne viele denen das gleiche passiert ist. Ist schon eindeutig, dass das von Peking kommt.
Daher vermute ich schwer, dass sie die Mails schon filtern.

Daniel
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
ricky
22-feb-04
was ? Wieso bist du auf einer schwarzen Liste. Erklär mal genauer, wie kann das passiert sein ?

Wenn ich jetzt 2 Monate Hotel in HK per buche und Vorauszahlung mache, kann es mir dann auch passieren das sie mich nicht reinlassen ? :(
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
23-feb-04
Hallo Ricky,

Ich denke Du wirst keine Probleme haben und problemlos Einreisen können.

Sorry, hätte erwähnen sollen, dass das ist, weil ich Falun Gong mache. Obwohl in Hongkong Falun Gong erlaubt ist, existiert an der Grenze eine "schwarze" Liste.

Sorry, wollte Dich nicht beunruhigen.

Daniel
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
oOWOo
23-feb-04
In HK wird so weit ich beurteilen kann nichts gefiltert. Auf so gut wie jede Webseite kann ich zugreifen.

China's Internet kann man sich wie ein grosses Intranet vorstellen.
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
wg999
01-mär-04
>von Frieder 13-feb-04
>Bevor's mal wieder uebersehen wird:
>Dieser Link und dieses Board sind nicht geblockt ;-).
>Trotzdem interessant

Aber kritische Beiträge werden schon gerne zensiert. Einige meiner Beiträge verschwinden regelmäßig nach ein paar Stunden. Na ja in China gibt es ja auch eigentlich nichts zu kritisieren, ich sehe das wahrscheinlich alles zu eng ;o)
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
PeterMedia
02-mär-04
Interessant Liste.
Also die wenigsten Seiten aus D sind in Ch permanent gesperrt. Vielmehr ist die Serververbindung oft down und die delayzeiten so hoch das der browser dich rausschmeist. Unsere Seite war teilweise agelang nicht erreichbar und dann ging sie wieder fix. Macht auch keinen grossen Unterschied (bitte korrigiert mich bei wekchem Provider sie gehostet ist,
Unsere Konsequenz war unsere chin Seite in China zu hosten.

Chin Seiten aus D zu bekommen das gleiche Problem nur umgeekehrt , aber bestimmt nicht gefiltert, oder vergreisst der Schily jetzt immer mehr und will mit Bush Büffel jagen
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
03-mär-04
Ich kenne da schon einige Seiten die aus China permantent gesperrt sind....

Was die Sperren Deutschland China angeht, da würde es mich schon interessieren, was das für Seiten sind.

Daniel
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
03-mär-04
@Daniel wuerde mich auch brennend interessieren! Glaube das es dafuer wohl kaum nennenswerte Seiten gibt...einfach deshalb weil es keinen Sinn macht. lasse mich aber gerne anderweitig ueberzeugen!

die meisten Seiten, die nicht erreichbar sind sind wohl meist chinesischer Sprach und aus technischen Gruenden , Ueberlastung usw nicht erreichbar.
In D. gibt es eigentlich keine richtige Zensur ich glaube, aber schon das es einzelfaelle gibt wo man aufgrund von Kriminalitaet, Gefahr im Verzug usw. einzelne Seiten sperrt oder so. Das gilt dann aber nicht nur auf China.

Die Sperrung von Seiten mit Rechtsradikalem, KinderPorno usw unterstuetze ich.

Es gibt doch in D. keine nennenswerte Bevoelkerung die Chinesisch lesen kann und Englisch koennen in D. auch nur 30prozent. Deshalb macht auch eine Sperrung keinen Sinn.
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
wg999
03-mär-04
Ein deutscher Geschäftsmann der in China lebt, hat mir mitgeteilt, dass http://www.china-intern.de geblockt ist. Ich denke mal, dass alle deutschen Nachrichtenseiten, Menschenrechtsorganisationen, usw. in China geblockt werden.
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
04-mär-04
@Xiaojo...
Denke genau so... Ich denke aus politischen Gründen wird wohl in Westeuropa kaum Internetseiten gesperrt. Es sei denn, sie verstossen gegen irgend welche Rechte. Rechtsradikale-, Kinderpornowebseiten usw. gehören nun mal gesperrt und es sollte rechtlich gegen die Vorgegangen werden.
Was China angeht, da wird wohl kaum aus politischen Gründen gesperrt. Ich wüsste auch nicht was in China gesperrt werden sollte? ...Kommunistische und ähnliche Webseiten gibt es auch in Europa. Aber wie auch Xiaojo lasse ich mich gerne anderes belehren.

Daniel
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Jabbapremium member
04-mär-04
@wg999
dann erkundige Dich mal besser woanders. Deine Quelle scheint ziemlich neben der Spur zu sein. Du kannst hier fast alles abrufen.
Auch den von Dir genannten Link kann man aufrufen - ist nur langsam.
Viele Seiten funktionieren einfach nicht, weil die Anbindung zu duenn ist. Mit Zensur hat das aber nichts zu tun.


CU

Jabba
 
 
aw: internet filtering in china   guter beitrag schlechter beitrag
Daniel
04-mär-04
@Jabba...
Ich habe gehört, dass die Internetsperren in China unterschiedlich sind. Ich denke mal, dass im modernen Schanghai, wo alles dafür bedacht ist die Investoren nicht abzuschrecken, dass da die Sperre lockerer gehandhabt wird. (Wie macht sich das, wenn ein Investor nicht auf seine gewohnten Webseiten kann...???) Ich denke weiter, dass es auch noch darauf ankommt, wo man ins Netz geht.
Also ich habe schon selber erlebt, dass ich auf gewissen Webseiten in Schanghai nicht zugreifen konnte, die waren und sind gesperrt.
Grüsse
Daniel
 
 
Seite 1 2 3

(thread closed)

zurück übersicht