BEIJING

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
privat-investor (Gast)
01-dez-13
Hallo liebe Community,

kennt sich jemand aus mit Geldtransfers von Deutschland nach China?
Es geht um eine Groessenordnung ~100.000 EUR.
Was waere die kostenguenstigste und sicherste Methode, das Geld nach China zu schaffen? Es waere auch gut, wenn es "offiziell" geschieht, da nach Ende des Investments wohl auch die Rueckfuhr nach Deutschland einfacher ablaufen sollte.

Vielen Dank fuer Eure Ratschlaege
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
Banker (Gast)
01-dez-13
Von einer Bank zur anderen Bank überweisen - funktioniert zemlich gut.
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
privat-investor (Gast)
02-dez-13
bei der Recherche stosse ich immer wieder auf Zollgebuehren und Steuern auf Geld, dass aus dem Ausland nach China ueberwiesen wird. Kann mir dazu jemand etwas sagen?
Und in welcher Bankenkonstellation fallen die geringsten Bankgebuehren an? Ich vermute, dass ueber eine deutsche Grossbank, die auch in China vertreten ist, bzw. eine Chinesisch Bank, die auch in Deutschland sitzt, bessere Konditionen moeglich sind, oder?
Vielen Dank
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
cohiba (Gast)
02-dez-13
als privat investor kannst du nicht so einfach Geld rueberschieben.
Du musst hier offiziell gemeldet sein.
Ohne Nachweis kannst du nur 50,000 USD pro Jahr umtauschen.
Mehr nur wenn du einen Vertrag auf deinen Namen vorweisen kannst.
Also z.B. eine Immobilie hier erwerben willst. Dann klappt auch die Ausfuhr wieder.
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
privat-investor (Gast)
04-dez-13
Zur Info:
meine Sparkasse nennt eigene Gebuehr: 1,5 Promille auf den Betrag (mind. 15EUR), plus 1,50EUR Gebuehr. Und bei Tausch in aussereuropaeische Waehrung noch 0,25 Promille Courtage.
Also bei 100.000 EUR, die in China als EUR auf Fremdwaehrungskonto gefuehrt wuerden, kostet das 151.50 EUR,
Bei Tausch in RMB insgesammt 176.50 EUR.

Dazu kommt noch die Gebuehr der Chinesischen Bank, die ich bisher noch nicht genau in Erfahrung bringen konnte.

Hinweise auf guenstigere Transfers sind immer noch willkommen.
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
andiklimm
04-dez-13
Um ehrlich zu sein sind die Gebuehren ziemlich gut. Viel billiger ueber Bank wuesste ich nicht. Etwas wunder ich mich. Wenn du 100k in China investieren willst, warum dann so kompliziert wegen den paar Gebuehren. Ich denkemal nicht du rechnest nur mit 0,5 Rendite weshalb du an Gebuehren sparen willst. Daher wuerde ich es so machen wie du es beschrieben hast.
Kompliziert aber billiger waere nur ueber einen Broker in den Staaten. Das waeren 40 Dollar pro Ueberweisung. Aber umstaendlich und meiner Meinung bei deinem Investment nicht wert.
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
privat-investor (Gast)
04-dez-13
@andiklimm: vielen Dank fuer die Empfehlung. Ich dachte halt, dass knapp 200 EUR doch etwas viel fuer ein paar Computertastenbetaetigungen sind. Aber du hast schon recht. Im Verhaeltniss ist das schon ok.
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
Hangzhou2
10-dez-13
du zahlst auf mein Konto in Deutschland und ich zahle auf Dein Konto in China
zum Tageskurs ohne Gebuehren
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
Sascha1982
10-feb-14
Willst du das Geld privat oder als Firma ueberweisen? Privat geht recht einfach, wobei du bedenken musst dass du in China nur 50000 USD pro Jahr als privatperson offiziel waechseln kannst. Optionen waeren dann entweder an mehrere Personen ueberweisen die dass Geld dann fuer dich umtauschen, oder den anderen Teil in Bargeld rauszunehmen und bei einem Geldwaechsler umtauschen.
Wenn du dass ganze offiziell als Investment machen moechtest, dann brauchst du eine Firma, Investitionsplan etc.....da ist das Geld ueberweisen der einfachste Teil.
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
Fancy
01-apr-14
Wenn du in China ein China Contruction Bank Konto hast. China Contruction Bank in Frankfurt ueberweist fuer 15 EUR nach China
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
Wohlstandskind
02-apr-14
Mal out of the box: Western Union?
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
hubertk
02-apr-14
Falls noch jemand einen regelmäßigen Tauschpartner sucht, bitte PN. Ich habe mein Gehalt in RMB hier in China und keinen Bock auf den Formularzirkus beim Überweisen nach D. (Für alle Gutmenschen: ja, mein Gehalt ist ordnungsgemäß versteuert). Wer also Euro in D hat und RMB in China braucht- ich kann gern RMB auf Dein chines. Konto überweisen und Du Euro auf mein deutsches Konto.
 
 
aw: Geld nach China transferieren   guter beitrag schlechter beitrag
privat-investor (Gast)
02-apr-14
Da die Sache bereits ueber die Buehne ist, und vielleicht Interesse besteht, noch mal eine Zusammenfassung.
Ich habe es ueber meine Sparkasse zu CCB-Shanghai gemacht, zu o.g. Konditionen. Fancy's Vorschlag mit CCB in Frankfurt waere in der Tat am guenstigsten, dazu muss man aber bereits ein Konto in Frankfurt (persoenlich) eroeffnet haben. Von Shanghai aus geht da nix.
Wenn man selbst Kontoinhaber in DE UND CN ist, muss man nichts bei der Bundesbank anmelden. Bei Fremdempfaengern ueber 12.500 EUR muss das dort online gemeldet werden, kostet aber nur Aufwand.
Am einfachsten ist hier (CN) ein Fremdwaehrungskonto zu haben und EUR in EUR zu ueberweisen. Das hat bei mir 2 Wochen gedauert, bis sich die CCB endlich gemeldet hat, dass das Geld angekommen ist. Dann muss man in die Filiale und Papierkram ausfuellen, damit das Geld wirklich dem Konto gutgeschrieben wird. Anschliessend kann man den Umtausch in RMB jederzeit mit der 50.000 US$ Einschraenkung pro Person und Jahr durch fuehren. Nichtchinesen muessen, das (bei CCB) aber persoenlich in der Filiale machen. Onlinebanking geht dafuer nicht.

@Wohlstandskind: Western Union ist nicht gerade ein Model um Geld zu sparen
 
 
(thread closed)

zurück übersicht