BEIJING
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Bundesbürger im Ausland   guter beitrag schlechter beitrag
Sensemann (Gast)
24-feb-09
@Leto, Eberhard und Binbin

was ich meinte: Respekt gegenueber seinen Naechsten. Den vermisse ich hier. Und ich halte mich zurueck mit draengeln, etc.
Die Sense packe ich auch nicht aus. Allerdings stelle ich mich bein einer Schlange (bspw. an der Kasse, Metro) hinten an und gehe nicht "mir nichts, dir nichts" in die erste Reihe um zu schauen, wie bloed die Leute gucken, die Respekt vor anderen haben.

@gegeburu
wunderschoen auf den Punkt gebracht!
 
 
aw: Bundesbürger im Ausland   guter beitrag schlechter beitrag
Binbin (Gast)
25-feb-09
@ gegeburu:
>Es ist einfach nur: In rome do as the romans do, was mich aber nicht davon abhaelt, Schwangeren oder Gebrechlichen meinen muehsam erkaempften Sitzplatz anzubieten, was hier durchaus unueblich ist.<

Ob es in Shanghai wirklich so schlimm ist, werde ich bald sehen . Aber im Bus in Peking ist es durchaus üblich, den Sitzplatz dem Älteren, dem Schwächeren und dem Schwangeren anzubieten. Dies folgt meistens freiwillig, spätestens wenn die Kartenverkäuferin die Busfahrgäste dazu auffordert, wird einer/eine aufstehen.
 
 
aw: Bundesbürger im Ausland   guter beitrag schlechter beitrag
Diagonalauge (Gast)
03-mär-09
Nichts ist schlimmeres, als wenn in einem Land zwischen den unterschiedlichen Nationalitäten rivalisiert wird.

Die Meinungen sind unterschiedlich. Weil es zu viele Umdrehungen passieren, können die Menschen auf A Aussage, das A mal X und mal 5 als Antwort bekommen. Sie denken, sie haben die Erfahrungen. Sie suchen nach etwas, und, wenn sie nicht finden, dann versuchen sie durch die peinlichen Appellen, quasi: ?das Gewissen von allen Seiten anzugreifen.? Das Ahnschüchtern sei die ?gute? Methode.
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht