BEIJING
 
AKPudong154
 
harry53146
 
sarita145
 
NurDerFCB145
 
kicker140
 
rehauer135
 
Bayerinshangha135
 
Thooor134
Saatchi133
Mr-URSTOFF132
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
Miguel161
 
rehauer158
Bayerinshangha157
 
AKPudong155
JOMDA88155
Mr-URSTOFF153
 
opauli2004149
 
shanghai11144
 
Hangzhou2141
 
MaikeM139
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
Ausserirdischer
10-jan-11
Ob sich das brilliante PISA-Abschneiden der Shanghaier Kiddies wohl darauf zurückführen lässt? Interessanter Artikel mit Kulturschockgarantie.

http://online.wsj.com/article/SB10001424052748704111504576059713528698754.html?mod=WSJ_LifeStyle_Lifestyle_5#articleTabs%3Darticle

Und die durch die Hau-Drauf-Methode entstandenen Langzeitschäden können dann nur noch mit Psychotherapie behandelt werden. Arme Töchter.
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk (Gast)
10-jan-11
Im Winter 1989 kam ein 8 jaehriges chinesisches Maedchen, dessen Mutter seit August !!! schon in Deutschland lebte, nach Heidelberg. Sie sprach kein Wort Deutsch, musste aber sofort in die 3. Klasse gehen. Das Maedchen hat taeglich x-Stunden in den Duden gestarrt und beginnend bei A sich in 3 Monaten bis z durchgearbeitet. Das Sommerzeugnis war eines der besten in der Klasse; keine besondere Nachsicht der Lehrerschaft. Im Gymnasium hat sie 2 Klassen uebersprungen, zwischendurch einen europaeischen Pianowettbewerb gewonnen. An der Uni Mannheim in 7 Semester ein summa cum laude eingefahren. Ist jetzt eine normale junge Frau!!! Vielleicht vererbt! Die Mutter hat in weniger als 5 Jahren das Gesamtwerk Max Webers in Chinesische uebersetzt.

Ein befreundeter Lehrer hat mir davon berichtet, dass ein Vater zu in die Sprechstunde kam, weil sein Sohnemann leider das Klassenziel nicht erreicht hatte. Er forderte: Sie muessen meinen Sohn durchs Abi bringe; ich zahle zehntausende pro Jahr an Steuern und bin im Gemeinderat... ( Das passiert in China aehnlich ). Zu meiner Schulzeit wurde dann fuer solche Schueler in der nahegelegenen Landeshauptstadt ein Klippgymnasium, sorry natuerlich Wirtschaftsgymansium, eroeffnet. Und wenn nun jemand auf die Idee verfaellt, dass die 68ziger die Bildungsmisere verursacht haben, so muss man ihm antworten, dass es ein Anliegen der 68ziger war, dass Kinder ungeachtet ihrer sozialen Herkunft Zugang zu hoeherer Bildung erhalten!! In den siebzigern haben dann die Trittbrettfahrer Weicheier das Chaos verursacht. Die haben einfach die Internationale nicht verstanden, da steht naemlich "Die Müßiggänger ( Banker, Spekulatiusse etc. ) schiebt beiseite!"

Ein englischer Freund hat gestern konstatiert, dass die ehemalige englische Oberklasse aufgrund des vorhandenen Reichtums ihre Nachkommen hat verkommen lassen und heute einfach debil ist.

Ein voller Bauch studiert nicht gern. Vielleicht ist doch die in "Plisch und Plum" angewendete Methode nicht ganz so erfolglos.
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
11-jan-11
Zitat the vast majority of the Chinese mothers said that they believe their children can be "the best" students
Da versteht man dann auch, wodurch die Art Brutalität gefördert wird, bei der viele der "besseren" Chinesen das Gefühl richtig gehend genießen, ihre Landsleute zu "verachten" und "niederzumachen". Hauptsache, man wird und bleibt der "Beste".

Es hat sich leider in China nie ein Bürgerverständnis herausgebildet. Sich auf Augenhöhe zu begegnen, gibt es bei etwas Glück noch im Kindergarten. Danach setzt der Kampf ein, man ist entweder oben oder unten. Die Ursachen dafür gehen jedoch weit über soziale Ungerechtigkeit und große Angst vor Armut hinaus. Eine Erweiterung des Kulturbegriffs von Hofstede wäre sinnvoll.

Zitat Once a child starts to excel at something—whether it's math, piano, pitching or ballet—he or she gets praise, admiration and satisfaction. This builds confidence and makes the once not-fun activity fun.This in turn makes it easier for the parent to get the child to work even more.
Was bleibt denn noch übrig, wenn das Selbstbewusstsein und die Sicherheit niemals von innen heraus entsteht? Tiefe Schäden entstehen, wenn man um die Liebe mit Leistung kämpfen muss. Zerstörtes Urvertrauen! Auch die eigene intellektuelle Entwicklung nicht als Manifestation des eigenen ICHs zu erleben, sondern um die emotionale Existenzberechtigung bei den Eltern zu erkämpfen, ist Entfremdung vom Menschsein. Und diese Eltern merken nicht mal, was sie tun.

Zitat Western parents worry a lot about their children's self-esteem. But as a parent, one of the worst things you can do for your child's self-esteem is to let them give up. On the flip side, there's nothing better for building confidence than learning you can do something you thought you couldn't.
Ist es einer der repräsentantiven westlichen Erziehungsansätze, Kindern das Aufgeben beizubringen? Gott, ist das ein Stuss. Um den angeblich besseren chin. Ansatz nicht ganz so menschenverachtend dastehen zu lassen, wird alles einfach verdreht. Das wird uns schon ganz früh beigebracht. Verdrehungstechniker! Außerdem ist der Dame wohl überhaupt nicht klar, dass es ohne wirkliches SELBST auch kein SELBST-esteem geben kann. Aber die blöde K.. rafft das ja trotz Yale nicht. Wer hat je behauptet, dass Leistung nicht auch in einem von Liebe geprägten Umfeld entstehen kann, bzw. wirklich überragende Leistungen eben nicht erschrien, geschweige denn erprügelt werden können. Wer kennt sie nicht, die seelenlosen, virtuosen Wunderkinder?
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
11-jan-11
Zitat Other studies indicate that compared to Western parents, Chinese parents spend approximately 10 times as long every day drilling academic activities with their children.
Schade, dass die Eltern nicht dazu kommen, Eltern zu sein. Urvertrauen pflanzen und die Stecklinge gießen. Statt dessen haben die chin. Kinder lange Hälse, weil Eltern, Opas, Omas, Tanten und Onkels alle am Pflänzling rumziehen und versuchen, ihn lang zu machen. Darin sind sie ja tatsächlich extrem erfolgreich, wenn man die lang gemachte Jugend in den Selbstmordstatistiken bestaunt. In dem Umfeld der überprivilegierten Yale-Tussi ist natürlich wirtschaftlich alles vorhanden, um entsprechend zu "kompensieren". Liebe kann man ja schließlich kaufen.

Zitat For their part, many Chinese secretly believe that they care more about their children and are willing to sacrifice much more for them than Westerners, who seem perfectly content to let their children turn out badly
Warum lernen viele chinesische Eltern nie, dass Liebe mit Opfern nichts im geringsten zu tun hat!? Heute opfern wir uns für das Kind und morgen opfert sich das Kind wieder für uns zurück. Ein System voller Opferei. Das Schöne im Westen, ist, dass man die Eier nur zu Ostern sucht. Herrlich. In China rollen einem die Opfereier das ganze Jahr über um die Ohren. Statt so richtig mal gemeinsam lieb zu einander zu sein, wird rumgeopfert, was das Zeug hält. Glücklich sein? Scheissegal! Hauptsache, wir haben mal wieder so richtig schön geopfert.

Ein System, in dem ganze Menschen zu opfern schon natürlich geworden ist, gleich ob innerhalb der Familie, in einer Paarbeziehung, einer Firma oder in der gesamten Gesellschaft. Wäre es nicht schön, das Wort "Opfer" in die Tonne zu kloppen? Dann fängt zumindestens jeder an, sich selbst gegenüber verantwortlich zu sein und das eigene Leben auch in die eigene Hand zu nehmen, zu lernen, dass, wenn es mal "schief" geht, es sich um den eigenen Mist handelt, der da stinkt. Und wer weiß, vielleicht sogar stolz zu sein. Stolz darauf, es selbst gewagt zu haben, im Wissen auch Versagen zu dürfen, ohne Angst, seine Existenzberechtigung (Liebe) zu riskieren.

Warum sind viele chin. Mitarbeiter so initiativlos?

Da reicht es nicht, jetzt "anzukommen" und zu sagen, "traut Euch doch!". Da muss man schon erheblich mehr für tun.
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
11-jan-11
Zitat By contrast, the Chinese believe that the best way to protect their children is by preparing them for the future, letting them see what they're capable of, and arming them with skills, work habits and inner confidence that no one can ever take away.
Dressur! Die Eleganz der Lipizzaner ringt der Yale-Mutti wahrscheinlich nur ein obermüdes Lächeln im linken Mundwinkel ab. Ich bin überzeugt, ihre beiden Prachttöchter stellen im Trott auf dem Parcours jedes Pferdchen in den Schatten. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich ...... (nein, ich schreib das jetzt nicht. Nein nein nein!) :)

Die Dame hat ihre Kinder nicht erzogen, sie hat sie gebaut. Progressive Hirnwäsche! Dass sie selbst wahrscheinlich auch ein Opfer war, spielt dabei keine wesentliche Rolle. Wer sein Kind liebt, soll es so lieben, wie es ist. Man kann es fördern, auch fordern, aber in erster Linie muss man es lieben. Jedes Kind hat das Recht auf bedingungslose Liebe! Erst dann kann wirklich Großes entstehen.

Witzig ist, wenn ich bei meinen Kunden dasselbe erzähle, wenn es um deren chin. Angestellten geht. Es mag verblüffen, aber auch für einen Angestellten ist eines der wichtigsten Dinge genau diese Liebe. Urvertrauen! Dass sich dies im betrieblichen Alltag natürlich anders darstellt, ist klar. Aber der Kern ist irgendwie gleich.

Ich glaube kaum, dass Leute die meine anderen Posts kennen, davon ausgehen, dass ich für Volksverdummung plädiere, oder glaube, man sollte nicht fleißig lernen.

Ich will mich auch verbeugen, bevor die blöden Kommentaren kommen, bzw. ihnen vorbeugen. Die wertvolle verschenkte Lebenszeit übersteigt diesmal die 15 Min. bei Weitem. Aber mein Papa hat mich gezwungen es fertig zu schreiben, weil ohne Abendessen ins Bett ist doof. :)

Chun
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
11-jan-11
Zitat dibbuk Ist jetzt eine normale junge Frau!!!

Was ist denn eine "normale" Frau?

Wer setzt die Normen?

Die Mutter ist jedenfalls nicht so ganz "normal". Supertolle Frau, die ich auch gern mal kennen lernen würde. Bewundernswert ja, aber "normal" ist die nicht. :)

Liebe Grüße
Chun
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk (Gast)
11-jan-11
Ach Chunni!!

Du weisst ja, dass ich die Meinung vertrete, dass China Hochhaeuser baut ohne Fundament: erstmal das Dach errichten und dann weitersehen. Nachdem eure hochwohlgeborene 李淑蒙 alias 蓝苹 alle Buecher verbrannt hat, ausser dem Quartheft natuerlich und ihrer umfangreichen P...Sammlung, fehlt es den Generationen, die zwischen 1955 und 1980 geborenen, an sozialer Bildung; das ist die Elterngeneration von heute, bzw. die Lehrergeneration.

Im uebrigen ertrage ich die ueblichen Muttertiere keiner Kultur, auch nicht Expat-Muttertiere hier.
Verdammt! Wach auf, du Hammelherde
die immer noch im Dreck du liegst!
Trag Aufruhr um die ganze Erde
bevor du in die Luft mit fliegst!
Zur Hölle mit den Bürokraten!
Zum Teufel mit dem Militär!
Die sollen im Atompark braten:
Vorwärts, Genossen ans Gewehr!

Völker, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!

Es hilft Euch weder Pfaff, noch Bonze
kein Gott, kein Kanzler, Präsident
und was da sonst noch steht in Bronze:
es stürzt, wenn Ihr nicht länger pennt!
Hohles Gequatsche: Menschenrechte!
Leeres Geschwätz: sozialer Staat!
Ihr bleibt Lohnsklaven, Stiefelknechte
helft ihr euch selbst nicht durch die Tat!

Völker, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!

Im Norden, Süden, Osten, Westen
vertraut nicht Führer noch Partei
die stehen auf der anderen Seite
und halten nur sich selber frei.
Nehmt Euer Schicksal in die eignen Hände
reißt Mauern, Grenzen, Zäune ein!
Erst wenn die Herrschaft ist am Ende
kann jeder Mensch sich selbst befrein

Völker, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Wir Internationale für die neue Welt!
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz (Gast)
11-jan-11
@Chunni

... bewegend, DAS hier geschrieben zu sehen. Welcher Schmerz dahinterstecken mag laesst sich schwerlich verleugnen.

@dibbuk
.... ja.
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
12-jan-11
Tja, das kann auch in diese Hose gehen ...

"Jahrelang quälte sich Rene S. durch das Jura-Studium, zu dem ihn seine Mutter gedrängt hatte. Als er sich nach 17 Semestern zum Abbruch entschied und sich an einer Fachhochschule für eine Ausbildung zum Finanzbeamten bewarb, war die Enttäuschung bei den Eltern groß. ?Versager? soll ihn seine Mutter genannt haben .....
........ Rene S. tötete erst seinen Vater und anschließend seine Mutter. ?Ich wollte einfach meine Ruhe haben?, sagte er am Dienstag in seinem Geständnis vor dem Landgericht Potsdam.
http://www.focus.de/panorama/welt/prozess-in-potsdam-der-student-der-seine-eltern-zerstueckelte_aid_589305.html
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
12-jan-11
Zitat dibbuk In den siebzigern haben dann die Trittbrettfahrer Weicheier das Chaos verursacht.
Wohl wahr, und heute sieht man die "Kohl"-Kinder am Ruder, weichgespühlt und stets "politically correct" - immer am lavieren und relativieren - im Forum sind das die 80%, die immer mitlesen, aber die Klappe kaum aufkriegen. Eigeninteresse stets im Blick trifft man sie manchmal im Flugzeug auf dem Gang, wenn Sie zw. Ihrem Sitz in der Business-Class und Ihren Kindern in der Eco pendeln...

Auch Weicheier...not much has changed.
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
BSE
13-jan-11
@nutcracker (vollkommen off-topic)
warum machen 80% nie die Klappe auf? Frag dich das doch mal wenn du ganz alleine im stillen Kämmerlein bist. So schlau und intellektuell überlegen wie du bist, kommst du bestimmt drauf.

Es ist typisch, dass es nach spätestens nach 5 Posts über ein X-beliebiges Thema zu Beleidigungen oder verbalen Herabsetzungen Anderer kommt.
Wie in aller Welt kommst du dazu, 80% (ob es so viele sind weiss ich nicht) der Forenteilnehmer (ein Forum lebt auch vom "nur"lesen!) als egoistische "Kohlkinder" die nie die Klappe aufkriegen zu beschimpfen?

Als Nu(h)r Leser will ich dir mit auf den Weg geben:
"Wenn man nichts vernünftiges zu sagen hat, sollte mal einfach mal die Fresse halten"
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
13-jan-11
BSE Kennst Du Asterix ? Ich glaub die Goldene Sichel - der dekandente Präfekt, der kriminell wird, weil ihm der Luxus und die Orgien zu langweilig wurden ? Also erwarte bitte keine vernünftige Beiträge von mir ;-) Der Beitrag passt zur Suchwortdichte.
Zitat BSEFrag dich das doch mal
Nö, ich frag Euch! Und Du hast geantwortet - funktioniert doch....
Zitat BSE ...dass es ... zu Beleidigungen oder verbalen Herabsetzungen Anderer kommt
Wen denn, Dibbuk ? Glaub ich nicht. Ansonsten kann sich nur beleidigt fühlen, wer sich angesprochen fühlt. Also, welcher Teil hat Dich denn besonders berührt - Kohl ?

Nu(h)rs allgemeine Wahrheiten sind mir zu langweilig, dann lieber noch V. Pispers.
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk (Gast)
13-jan-11
Die Warmduscher und Weicheier muessen die Klappe halten, weil sie nicht wissen was sie sagen sollen, oder es dauert ihnen zulange in social networks nach den gaengisten Nullaussagen zu suchen, die sie nachplappern koennen. Und, wer soll sonst die Lenor BKAM waehlen?
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
nutcracker (Gast)
13-jan-11
Trotzdem ist das Thema ernst genug ...
Zitat 0011chunniWas ist denn eine "normale" Frau?
Ja, das würde mich auch interessieren.
Ich habe (zum Glück) noch keine kennengelernt.

Ich für meinen Teil wäre (heute) froh, wenn man mich ans Klavier gezwungen hätte. Damals habe ich das anders gesehen und mich (natürlich) durchgesetzt.
Ein bisschen Zwang und ein wenig Repetition (mir fallen nicht wirklich viele Lernmethoden ein) schaden bestimmt nicht. Bestleistungen auf allen Gebieten zu erzwingen zu wollen ist sicherlich falsch und es drängt sich der Eindruck auf, dass diser (Buch promotenden) Mutter mehr um Ihr Ansehen geht, als um die Kinder selbst. Verallgemeinert bin ich aber der Meinung, dass sich Chin. Eltern mehr für Ihre Kinder interessieren, als Deutsche - die interessieren sich häufig nur für sich selbst - aber das hatte ich ja schon skizziert ;-)
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
13-jan-11
Zitat nutcrackerEin bisschen Zwang und ein wenig Repetition (mir fallen nicht wirklich viele Lernmethoden ein) schaden bestimmt nicht.
Ich nannte dies "fördern und auch fordern". Bei einem Dickschädel wie Dir, von mir aus auch die Steigerung von fordern, im Sinne von Erzwingen. Was aber den wirklichen Unterschied macht, ist, was zuerst kommt. Wenn diese Entscheidung getroffen wird, dann sag ich einfach nur, "Lass es Liebe sein" und dies nicht, nur weil ich ein Fan von Rosenstolz bin.

Wenn aus Liebe heraus gefordert wird, so ist die Fähigkeit, sich mit Beständigkeit und auch Härte gegen den inneren Schweinehund durchzusetzen, weit über die Kindheit hinaus beständig. Einfach deshalb, weil das ICH nicht gebrochen wurde. Kommt erst der Zwang und danach die Liebe, "die ja sowieso da ist", "die Tochter weiß das ja", dann entsteht bei Wegfall des Zwangs ein Loch. Dieses Loch trifft und verfolgt, egal ob Sommerloch oder Winterloch. :)

Warum fällt es den Westlern sooo schwer, sich hinzusetzen und ein paar tausend Zeichen zu lernen? Insofern gebe ich Dir Recht, dass in der westlichen Erziehung durchaus etwas fehlt, nur habe ich dies in meinen posts nicht weiter ausgeführt. Das ist EURE Baustelle. Ich weiß um die Dramen, die es auslöst, wenn sich ein westlicher "Freigeist" dazu durchringt, dieses in Angriff zu nehmen.

Ein Jakobsweg der Demut!

Zitat nutcrackerVerallgemeinert bin ich aber der Meinung, dass sich Chin. Eltern mehr für Ihre Kinder interessieren, als Deutsche - die interessieren sich häufig nur für sich selbst
Richtig. Du siehst es ganz deutlich auch an dieser Dame.
SIE lebt das Leben ihrer Töchter.
SIE substituiert sich in das zentrale Nervensystem ihrer kids.
SIE entscheidet, was die Töchter möchten bzw. was gut für sie ist.
SIE, SIE, SIE . . . da bleibt nicht mehr viel übrig.

Eine wohl abgewogene Risikoentscheidung, welche Lebenserfahrungen sinnvollerweise dem Kind überlassen bleiben, findet in China nur in Ausnahmefällen statt. Es gibt eine Armee von Entscheidungssubstituten, sogar von außerhalb der Familie fummeln sie Dir auf dem Teller rum. Selbstverständlich voller Liebe und Höflichkeit.

Kids sind eigentlich nur kleine Erwachsene. Angemessene Distanz und Respekt zum Kind sind durchaus was Positives.

Selbstverständlich und zum Glück gibt es viele Chinesen, die dies ähnlich sehen wie ich, was man auch an der Vielzahl der Kommentare ablesen kann. Zu wissen, wie man aber "praktisch" anders vorgeht, "gegen" den Rest des eigenen Clans, ist ein ganz anderes Thema. Sich dabei wirklich durchzusetzen und auch die Konsequenzen in Kauf zu nehmen, erfordert mehr als nur (ein) Rückgrat. Mindestens drei bis vier.

Genau diese Phase des Rumexperimentierens steht China noch bevor.

. . .
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
13-jan-11
Ganz von allem abgesehen, bin ich felsenfest davon überzeugt, dass Du niemals Deine kardinalen Charakterzüge gegen das Klavierspielen eintauschen würdest. Leider haben DEINE Eltern es damals nicht geschafft, da eine vernünftige Fusion hinzubekommen. Für Deine kids wünsche ich Dir dafür alles alles Gute. Dies gilt natürlich auch für alle anderen einschließlich der Nu(h)r-Leser.

Liebe Grüße
Chun

P.S. Warum gibt es hier an jeder Ecke nur diese überkochten, harten Teeeier und nicht auch mal ein schmackhaftes Weichei? :)
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
gridlock (Gast)
13-jan-11
Tang-Dynastie (618-907)... Rauhe Zeiten..

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/30697908

"SIE substituiert sich in das zentrale Nervensystem ihrer kids."

So kann man das sagen.

". . . da bleibt nicht mehr viel übrig."

Stimmt auch.
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
13-jan-11
Ein Männlein steht im Wa a a a lde, ganz still, und stumm . . . . . .

@gridlock?
Willkommen im Forum, mein alter Freund! :P

Also, Du bist der erste, der den Big-Tang-Bang mit rauhen Zeiten gleichsetzt. Eigentlich steht sie stellvertretend für was anderes.

Zum Glück war meine Schultermuskulatur durch 6-jähriges Leistungsschwimmen soweit ausgeprägt, dass ich die vielen Bände mit den Tanggedichten spielend überlebt habe. :)

Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen den Vorderkopf.

Oder wie war der Spruch nochmal? In jedem Fall scheint für das Phänomen nicht unbedingt ein Tang-Gedicht nötig zu sein. Die lange Liste von Mr. Google zeugt von einer tiefen Verankerung im deutschen Kulturraum. Ihr seid wohl alle Schlägertypen. :)

http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema/12120/1197644/Leichte+Schlaege+auf+den+Hinterkopf+erhoehen+das+Denkvermoegen.html

Chun
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk (Gast)
13-jan-11
Ein Männlein steht im Wa a a a lde, ganz still, und stumm .
und spielt mit seinem ... rum
 
 
aw: Why Chinese Mothers Are Superior   guter beitrag schlechter beitrag
0011chunni
13-jan-11
@dibbuk

Ich weiß genau, wovon Du sprichst. Ja ja.

Der Spiegel
Nr. 1/3.1.11
Seite 118
Erregtes Schimpansenmännchen
"Den Penis vor dem Boss verbergen"

Der wirkliche Skandal liegt darin, dass das arme Vieh noch nie eine Chinesen-Mommy zu Gesicht bekommen hat, und trotzdem den für den Big-Tang-Bang so typisch wirren Blick hat.

Schrecklich schändlich!

Das arme Kind!

Gewisse Ähnlichkeit mit Organisationskonzeptionen deutscher Firmen in China sind rein zufällig und in keinster Weise gewollt.

Chun
 
 
Seite 1 2 3

(thread closed)

zurück übersicht