BEIJING

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
10-sep-03
China wird nicht unterstuetzt, weil es sich um einen politischen Gegner handelt der ein ungeheures Potential hat. Natuerlich sind die Demokratien der Welt besorgt. Nicht weil China China ist sondern weil China's Fuehrung undemokratisch gewaehlt ist. Zugegebenermassen, in der heutigen Zeit waere eine demokratisch gewaehlte Regierung fuer China eine Katastrophe. Mit 850Mio ungebildeten Bauern als Waehlerschaft ist solch eine Demokratie zum Scheitern veruruteilt. Die Demokratisierung wird langsam wachsen muessen. Ich bin da auch zuversichtlich. Die Gefahr, die ich sehe ist die Machergreifung von irgendeinem Depp, der was falsch macht. Genauso wie in den USA momentan. Wenn irgendein Depp hingeht und putscht oder so. Es gibt kaum Kontrollinstanzen, wie in D. oder anders wo. Die MAcht ist in china nicht geteilt sondern sehr zentralistisch. Das ist die Gefahr, die ich sehe.
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Kant
10-sep-03
>Die Gefahr, die ich sehe ist die Machergreifung von irgendeinem Depp, der was falsch macht. Genauso wie in den USA momentan.

LOL!

Li Hongzhi sollte dann gute Chancen haben.....
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
10-sep-03
@Kant wer ist li hongzhi?
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
10-sep-03
und warum soll der China's Bush sein?
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Kant
10-sep-03
Li Hongzhi = Falun Gong Gruender

Die hatten 100 mio Mitglieder in CN. Da kann mal sehen wie leicht man ein Volk beeinflussen kann.

Li Hongzhi ist wohl nicht so dumm wie Bush, ich halt nix von Hokuspokus.
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Frage
10-sep-03
Habt Ihr schon mal Bücher von Li Hongzhi gelesen? Im Vergleich zu Li Hongzhi waren Jesus' Heilkräfte nur Peanuts! Also Zhuang Falun(Dharma Rad Drehen) lesen und Li's Wundertaten geniessen!
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
10-sep-03
@ Irish

"Warum sagen denn die edlen Chinesen nicht: Lieber Westen diese Maschinen wollen wir nicht, wir warten lieber noch 20 Jahre bevor unser Volk Farbfernseher und Autos bekommt."

Wer hat hier angefangen mit der Kant?sche Kategorische Imperative? Der edle Chinese sollte sagen: "Unser Volk will jetzt auch den Fernseher und das Auto haben, aber bitte keine Schrottechnik von vor 20 Jahren. Die Technik möchten wir als Wiedergutmachung (für etwas, was man nicht wiedergutmachen kann, sondern eher verzeihen) natürlich zu einem guten Preis."

"Der Kapitalismuss ist doch kein Samariterorden"

Oh, das ist mir neu!

"Ihr wollt es doch, ihr braucht den Westen, wir sind Jahrhunderte sehr gut ohne euch ausgekommen."

Ach, ihr seid Jahrhunderten ohne uns gut ausgekommen. Das ich nicht lache. Woher hat der Westen das Kapital und Rohstoffe her, um die Industrialisierung zu ermöglichen? Worauf basiert die moderne Technologie?

"Wir schenken euch doch jedes Jahr Entwicklungshilfe (BRD 8Mrd Euro) tut doch das richtige damit."

Ach, jetzt doch der Samariter?

"Alleine kriegt ihr doch nichts auf die Reihe, deswegen sind viele von uns hier (und verdienen auch nicht schlecht dabei)."

"Und arrogant noch werden. Wir sind also zu doof, das alles auf die Reihe zu kriegen.
Aha, merk ich mir.
Ach, also doch nicht so samaritisch. Ihr verdient ja auch kräftig mit für die Entwicklungshilfe.

"Oder ist hier etwa auch der Westen Schuld?"

Für den technischen Rückstand Chinas geben wir Euch nicht die Schuld ? wir tragen selbst die Schuld. Eure Scheinheilligkeit ist es, was uns Übelkeit bereitet. Einerseits über all in der Welt die Heilsbotschaft verbreiten und hinterrücks mit der Kanone die Schwachen ausrauben, versklaven und dezimieren ? und darauf Euren Wohlstand und Überlegenheit weiter aufbauen.
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
10-sep-03
@ Jabba

"Um die Worte von Irish aufzugreifen: "Alleine kriegt ihr doch nichts auf die Reihe"
Dem muss ich leider zustimmen. Jegliche Innovation geht in meiner Abteilung von den Wessis aus."

Du kannst doch nicht die Situation Deiner Abteilung als Beispiel für ganz China nehmen. Wie wär's mit einem anderen Team für Eure Abteilung? Ich habe ganz andere Geschichten von Deutschen Unternehmern gehört was der Innovationskraft der Chinesen anbelangt. Aber insgesamt ist das Bildungssystem in China noch ziemlich verkrustet und die Kreativität wird zu wenig gefördert. Reformen in Richtung mehr Freiraum für selbständiges Denken und Handeln finden in den Schulen jetzt schon statt, aber man braucht mehr als 10 Jahre, um davon was zu merken.

@ Frage

Sehr gut analysiert! :-)


Gruß

YP
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Shiner
10-sep-03
@Yelloperilo
"Die Technik möchten wir als Wiedergutmachung"
Fuer was den bitte?

"Oh, das ist mir neu!"
Dann wird's Zeit, dass du es mitbekommst.

"Woher hat der Westen das Kapital und Rohstoffe her, um die Industrialisierung zu ermöglichen?"
Aus China? Ich darf lachen...

"Ach, also doch nicht so samaritisch"
Das hat niemand behauptet

"Eure Scheinheilligkeit ist es, was uns Übelkeit bereitet."
Diese Geschwaetz ist es, dass mir Uebelkeit bereitet.
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Frage
10-sep-03
@shiner
Du hast scheinbar Bildungslücke was die Beziehung zw. China und dem Westen betrifft.
Aber, das ist vielleicht nicht Deine Schuld, das Leugen von Verbrechen der Kolonialvergangenheit hat nun mal Hochkunjuktur in dem Westen.
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Nur am Rande
10-sep-03
... wollte im Bezug auf Frages Beitrag nur kurz einwerfen, dass Du eines der (zu Recht) kritischsten Themen Chinas ansprichst, Ironie da kaum verstanden wird und das Forum ja eigentlich gerade erst wieder Online ist (IP-Adressen haben auch keine Nick-Names).
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
matthias
10-sep-03
@ YP
sorry, ich kenne keinen expat der seine aye herumkommandiert oder sein leben in deutschland in einer zweizimmerwohnung fristen muesste. die ich kenne sind alle spezialisten, die ueberall auf der welt, auch in deutschland, sofort einen arbeitsplatz finden koennen.
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
10-sep-03
Hahaha Shiner,


Welch ein passender Name!

Welche Wiedergutmachung der Westen China und der sog. 3. Welt zu machen hat? Ein winzig kleines Beispiel: Geh doch mal in den großen Museen Londons, Paris? oder Berlins und frag doch mal wie die herrlichen nicht-europäischen Kunstwerke dorthin gelangt sind. Und wenn Du die Frage beantwortet bekommen hast, dann stellt Dir vor, daß das nur die Spitze des Eisberges ist.

Siehst Du, Deine Argumente sind nichtig, dein Post war vergebens Müh die Schande Eurer Geschichte und Eures Tuns zu bedecken. Ein leichter Wind kann jederzeit das Feigenblatt wegpusten und die ganze häßliche Seite voller Habgier, Scheinheiligkeit und Bigotterie kommt zum Vorschein. Es ist der unbewußte Scham und die Wahrheit, das Dir Übelkeit bereitet. Vielleicht bist noch kein "Lost Case", weil Du noch etwas Gefühl zu haben scheinst.

YP
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
schade eigentlich
11-sep-03
@YP
glaube keinesfalls dass aggressive und oberlehrerhafte Texte in irgendeiner Weise dazu fuehren, dass ein Verstaendniss zu einem Thema erzeugt wird. Das Gegenteil tritt i.d.R. ein.
Das hat alles nix mit dem Thema zu tun sondern nur mit Ego denke ich.
Schade eigentlich
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
11-sep-03
@All
Merkwuerdig ist das Diskussionen immer wieder damit Enden dem Westen Vergehen aus der Vergangenheit vorzuwerfen. Diese Themen hatten wir schon zig-mal. Yello das mit der Sklaverei hatten wir doch nun schon mal. Es ist zwar Dein Lieblingsargument, aber langsam nur noch laecherlich. Eins noch, mit welchen Rohstoffen, Kapital und Knowhow aus China hat der Westen denn seine Industrialisierung ermoeglich? Mit Reis und Bambus? China war in der Vergangenheit als Handelspartner fuer den Westen voellig unwichtig. Zum Schluss noch, arrogant bin ich sicher nicht, ich lasse mir nur mein Wissen hier gut bezahlen. Ist das nicht legitim?
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Jabbapremium member
11-sep-03
@YP
das mit den Innovationen und dem Vordenken ist nicht nur in meiner Abteilung so. Das werden auch andere Expats (leider) bestaetigen muessen. Ich wuenschte es waere anders. Die wenigen Chinesen, die gerade dieses Vordenken oder Eigeninitative auszeichnet decken bei weitem nicht den Bedarf. Wie Du bereits geschrieben hast: es hanegt vieles mit dem Bildungssystem zusammen und das wird dauern. Hoffen wir, dass es besser wird. Denn der momentane Stand treibt China in die Arme der Global Players - egal von wo diese kommen.
Was mich leider auch regelmaessig betruebt ist das Desinteresse am eignenen Beruf. Wenn ich mal versuche mein Wissen preiszugeben, findet sich keiner den das interessiert. Ich weiss, dass viele Menschen in China ihren Beruf nur ausueben, damit sie das noetige Geld zum Leben verdienen. Eine Identifikation mit ihrem Job findet aber nur selten statt.
Da wird lieber der Arbeitgeber permanent gewechselt. Das zeugt zwar von einer unglaublichen Flexibilitaet, verhindert aber auch das Heranwachsen von Spezialisten. Man bekommt eine Heerschaar von Allroundern, die vom Elektriker ueber Schlosser und Fliesenleger alles schon mal gemacht haben. Der Qualitaet der Arbeit ist das nicht gerade zutraeglich - in meiner Neubauwohnung kann ich Dir an jeder Ecke den Pfusch zeigen. Unter dem Gesichtspunkt, dass ein Haus in SH eh nur 10 - 15 Jahre halten muss ist das natuerlich was anderes. Aber langfristiges Denken ist nicht zu erkennnen. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch das taegliche Leben.
Mag sein, dass hierin ein gewisser Kulturkonflikt besteht. Westen: Design follows function. China: Function follows design.
Wer beides will muss zahlen. Es spiegelt sich aber auch im "Altanlagen Thema" wieder. Es muss schnell gehen, um jeden Preis. Qualitaet, Umweltvertraeglichkeit, Bedienbarkeit - alles sekundaer. Hauptsache billig und irgendwie modern und aus dem Westen.
Gegenlaeufiger Trend im Westen: Hauptsache aus Asien, mystisch behaftet und Feng Shue...
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Jerome
11-sep-03
irish - Silber ist die Antwort: der Westen - insbesondere England - hat unglaubliche Mengen an Silber aus China herausgeschafft, indem es ein quasi-monopol fuer den import an Opium hatte. Lies die Geschichte der Opiumkriege - sollte vermutlich eine etwas ausfuehrlichere Antwort geben, als mein Einwurf .
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
11-sep-03
@Matthias
Bei aller Hochachtung vor den Faehigkeiten der hiesigen Expat-Gemeinde: "Ueberall" und "sofort" kannst aus Beitraegen zum "Thema Job" finden einfach streichen. Da hat schon mancher bei seiner Rueckkehr - oder dem Rueckkehrversuch unliebsame Ueberraschungen erlebt - ich hoffe Du hast das im Blick... .
Und versuch mal in Muenchen Innenstadt eine Zwei-Zimmer-Wohnung zu mieten - da musst Du schon nen netten Job haben, um so Dein "Leben fristen" zu koennen.
Wir sollten irgendwie versuchen diese Diskussion, wieder auf den Boden der Tatsachen zu kriegen.

@YP:
In diesem Sinne finde auch, dass insbesondere Dein letzter Absatz ueber das Ziel hinaus schoss.
Unabhaengig davon sind sich die meisten hier wohl bewusst, dass wir hier nicht hauptsaechlich deswegen als hochbezahlte und hochqualifizierte Expat-GM's auflaufen "duerfen", weil wir einen weltweiten Faehigkeitswettbewerb gewonnen haben, sondern u.a. weil wie zufaellig in jenem Teil der Welt geboren wurden, der sich ueber Jahrhunderte auf hoechst unfeine Art und Weise Ressourcenvorteile verschafft hat. Dafuer muessen wir uns individuell nicht schaemen, duerfen und sollten dieses Privileg in Grenzen sogar durchaus geniessen, aber dieser Punkt verpflichtet uns meiner Meinung zu einer gewissen Zurueckhaltung und angemessenem Respekt vor denjenigen, die weniger "Starthilfe" hatten - und trotzdem weit gekommen sind.
Kurt Fasser hat das zuletzt bei einem Round Table so gesagt: "Mehr zuhoeren, weniger lehren wollen."

uups - dann sollte ich jetzt wohl besser aufhoeren... ;-)
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
levin
11-sep-03
ohja ...der weise kurt fasser,

hoer mir auf Du, haette ich mir nicht traeumen lassen, von dem schwach...f mal noch ein Zitat lesen zu muessen!
 
 
aw: Wirtschaftsmacht China   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
11-sep-03
Koennten wir es dabei belassen persoenliche Urteile auch persoenlich zu posten - so wuesste dann zukuenftig zumindest jeder wo die wahre Weisheit in dieser Stadt zu finden ist... .
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9

(thread closed)

zurück übersicht