BEIJING
 
AKPudong89
sarita84
harry5381
MaikeM81
kicker79
OCH79
 
opauli200479
 
pitz7678
Bayerinshangha78
shanghai1176
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
JOMDA88111
 
rehauer109
 
Miguel107
 
Bayerinshangha104
 
Hangzhou298
 
Mr-URSTOFF98
 
opauli200496
 
MaikeM96
GermanButcher96
AKPudong95
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Jaaan
14-aug-03
@ Juri:

Ich muß dir rechtgeben. Ein souveräner theokratischer Staat Tibet wäre nicht gerade ein Fortschritt zu der jetzigen Situation (vergl. Theokratie in arab. Staaten - Iran). Auch redet heute keiner mehr ernsthaft auch nicht der DL über ein unabhängiges Tibet. Es wäre nicht im geringsten in der Lage sich zu versorgen oder den augenblicklichen Standard zu halten. Außerdem genießt Tibet ja sehr viele autonome Rechte. Aber in letzter Zeit hört man immer öfters in den Medien, dass ein Rückkehr des DL in den nächsten 2 Jahren ansteht. Die chines. Regierung soll fleißig verhandeln, dass er spätestens zu Beginn 2008 (olymp. Spiele) im Land ist. Weiß jemand was näheres?

@ YP: Baden-Württemberg hat sogar 2 Hymnen: Die Badenhymne und das Württemberger-Lied :-)

Grüße,,

Jaaan
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
markusx
14-aug-03
Sorry,
ein Badener nennt das Badnerlied Badnerlied und nicht Badenhymne. Ausserdem verlaeuft ein ewig breiter Fluss in einem ewig breiten Graben zwischen uns und den Schwaben.
Daher liebaeugetlt der Badenser seit jeher mit der Gruendung eines "Autonomen Freistaates Baden".
Um jedoch die Schwaben nicht in den wirtschaftlichen und ideologischen Ruin zu treiben akzeptiert man die Tatsache eines gemeinsamen Bundeslandes.


Markus
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Jaaan
14-aug-03
@ Markus:
:-))
ohne uns fleißige Schwaben währt ihr doch schon lange bankrott, also seid uns dankbar:-)

In diesem Sinne,

Jaaan
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
14-aug-03
@Jaan und andere Norditaliener
Hinter Maschen faengt der Balkan an.
Fleissige Schwaben? Schotten: Wegen Verschwendungssucht ausgewiesene Schwaben. Schwaben: Erfinder des Kupferdrahtes. Ein Kupferpfennig wurde solange zwischen den Fingern gedreht, bevor er ausgegeben wurde, dass ein Draht draus wurde.
PS
Wir sind bereits frei HH
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
markusx
14-aug-03
nun ja,

ganz bloed seid ihr schwaben wohl auch nicht.
ich hab sogar mal gelesen dass ein schwabe die gluehbirne
als solche erfunden hat. unser amerikanischer kollege hat dann
nur noch das richtige gas (argon??) rein, waehrend beim schwabe mit sauerstoff immer der draht durchgebrannt ist.

aber wir haben dennoch das bessere bier, liefern euch die ingenieure fuer den daimler und die besseren maedels lassen sich auch im warmen baden nieder.....
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Jaaan
14-aug-03
Ich sag nur Gelbfüßler:-)
Aber so ein Flasche Badener Wein ist nicht von schlechten Eltern...

Jan
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
tjo
14-aug-03
und prompt wird die Diskussion off-topic. Schade.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
markusx
14-aug-03
nun,
der zusammenhang zwischen dem adolf und dem dalai-lama war mir nicht zu 100% klar, aber um dir die freude nicht zu vermiesen:

back to tha root:

Ich muß dir rechtgeben. Ein souveräner theokratischer Staat Tibet wäre nicht gerade ein Fortschritt zu der jetzigen Situation (vergl. Theokratie in arab. Staaten - Iran). Auch redet heute keiner mehr ernsthaft auch nicht der DL über ein unabhängiges Tibet. Es wäre nicht im geringsten in der Lage sich zu versorgen oder den augenblicklichen Standard zu halten. Außerdem genießt Tibet ja sehr viele autonome Rechte. Aber in letzter Zeit hört man immer öfters in den Medien, dass ein Rückkehr des DL in den nächsten 2 Jahren ansteht. Die chines. Regierung soll fleißig verhandeln, dass er spätestens zu Beginn 2008 (olymp. Spiele) im Land ist. Weiß jemand was näheres?
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Jaaan
14-aug-03
@ manoman:

Die Frage mit dem Rechtsradikalismus sollte wohl eine rhetorische Frage sein, oder? Wenn du einen Anstand hättest, würdest du dich bei geschichte entschuldigen, auch angesichts der Tatsache, dass Verwandte von ihm im Arbeitslager umgekommen sind!!! Das ist ja wohl das mindeste... andernfalls diskutiere mit dir selber.

@ YP:

Ich glaube die Frage mit dem Angreifen angrenzender Völker/Nomaden hat sich ja jetzt erledigt. Mir ging es nicht um das warum, sondern um das ob:-)

Aber ganz interessant wir sind von Gerhard Freys Nazi-Zeitung durch alle Epochen der chines. Geschichte bis zur Tibetfrage und Badener-Wein gelandet. Endlich wieder Leben in der Bude:-)

Grüße,

Jaaan
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
14-aug-03
@All
http://www.dr-ng.com/uni/junzi.htm
Noch mal ein bischen was ueber Klaven und China und das zu einer Zeit als wir in Europa noch Blaetter frassen. Tolle Hochkultur.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
14-aug-03
@All
Auch interessant. Ueber die Massnahmen der VRC ueber den Schutz von ethnischen Minderheiten.

http://www.china.org.cn/de-book/3/2.htm

Unter Anderem:
"Schutz der persönlichen Freiheit der ethnischen Gruppen

Vor der Gründung der Volksrepublik China war die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in den von ethnischen Minderheiten besiedelten Gebieten unausgeglichen. In einigen Gebieten herrschte die Leibeigenschaft, in anderen die Sklavenhaltung und in wiederum anderen Gebieten befand sich das Entwicklungsniveau sogar in der Phase der letzten Periode der Urgesellschaft. Die meisten Angehörigen von nationalen Minderheiten in diesen Gebieten waren Vasallen großer feudaler Lehnsherren, Adliger, Tempel und Klöster oder von Sklavenhaltern. Sie besaßen keine persönliche Freiheit und konnten auf Wunsch ihres Besitzers verkauft bzw. gekauft oder verschenkt werden."

Mein historisches menschenfreundliches Chinabild von dem ich hier immer lese geraet so langsam ins Wanken. Oder auch alles Luege?
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
manoman
14-aug-03
Dieser Text beschreibt die Situation vor allem in damaligem Tibet, vielleicht noch die angrenzenden Teilen in Südwest China. Die Situation der anderen Minderheiten waren besser.
Hier wird es deutlich, dass in altem China für die Integration zu wenig getan wurde, die Chinesen waren nicht einmal interessiert eigene Minderheit zu sinisieren, geschweige 'Expansionsgelüste'.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
manoman
14-aug-03
Nachdem ich meinen obigen Beitrag gepostet habe, habe ich den Link von Irish besucht. Was habe ich gefunden? direkt anschliesend zu dem zittierten Text von Irish:

'Der 13-Artikel-Kodex und der 16-Artikel-Kodex, die beide im 17. Jahrhundert in Tibet formuliert worden und mehr als 300 Jahre gültig waren, teilten die Menschen strikt in drei Klassen und neun Schichten ein: Zu den Menschen der Oberklasse zählten große Adlige, Lebende Buddhas und hohe Beamte; zu den Menschen der Mittelklasse zählten der gewöhnliche Klerus und profane Beamte sowie rangniedrige Offiziere und Verwalter der Oberklasse und zu den Menschen der Unterklasse zählten Leibeigene und Sklaven. Diesen Kodizes zufolge wurde der Wert des Lebens einer oberschichtigen Person aus der Oberklasse nach ihrem Körpergewicht in Gold gemessen. Im Gegensatz dazu galt das Leben einer unterschichtigen Person aus der Unterklasse soviel wie ein Seil aus Stroh. Dabei machte aber gerade die Unterklasse über 95% der Gesamtbevölkerung6 in Tibet aus. Das beweist, daß ohne Reform des rückständigen gesellschaftlichen und politischen Systems gerade in Gebieten der ethnischen Minderheiten ihre verschiedenen Rechte der Gleichberechtigung, wie sie in der Verfassung und in den Gesetzen verankert worden sind, nicht realisiert werden konnten.'

Warum zittiert der Irish diesen Text bewusst nicht? und behauptet sogar
'Mein historisches menschenfreundliches Chinabild von dem ich hier immer lese geraet so langsam ins Wanken'?
Wegen verbreiteter Sklaverei in altem Tibet muss er 'historisches menschenfreundliches Chinabild' revidieren?
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
14-aug-03
@ Jaaan

DAs Ob ist bei einer Diskussion zwar wichtig, führt aber meiner Meinung nach oft zu Spekulationen. Wichtig ist für die die Motivation, die hinter einer Handlung steckt und wie diese Handlung ethischbegründet wurde.

@ Irish

Ich habe in diesem Thread die Sklaverei der westl. Staaten angeprangert, da diese Sklaverei auf einer ganz anderen Ideologie basierte, nämlich die des Rassismus.

Bist Du auch ein Hamburger Jung? :-)

Gruß

YP
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
14-aug-03
@Manoman
Es wird von 'einigen' und von 'anderen' Gebieten in China nicht in Tibet gesprochen. Die beiden Kodexe (ist das richtig?) von denen die Rede ist auf Tibet, da hast Du Recht. Ich wusste, dass du das zu verniedlichen versuchst.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
14-aug-03
@ Irish

Ich habe vergessen zu erwähnen, daß die Sklaverei nicht in allen Teilen Chinas vorherrschte. Das Kaiserhaus beanspruchte zwar über viele Territorien, oft war die Zentralregierung nur militärischer Schutzherr und Schiedsrichter dieses Gebietes. Die Gesellschaftsordnung und hat sie dort aber nicht bestimmt. Erst im 19./ 20. Jhd. hat in China das Konzept einer Staatsverfassung nach europ. Vorbild Eingang in gefunden, wodurch ein einheitliches Recht auf allen Territorien seine Gültigkeit bekommt und regionale Gepflogenheiten seine Gültigkeit verliert.

Gruß

YP
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
14-aug-03
Yello
Ja,Ich bin Hamborger und zwar gebuertiger, wenn Du weisst was das ist. Wir sind nunmal weltoffen und allem Fremden gegenueber aufgeschlossen.
Jetzt Ernsthaft. Meinst Du Sklavenhaltung in Europa oder meinst Du was man den armen Teufeln zur Zeit des Sklavenhandels in Afrika angetan hat?
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
manoman
14-aug-03
@Irish
was habe ich versucht zu 'verniedlichen'? Sklaverei? Was willst Du mir unterstellen?
Hast Du den Text richtig gelesen? Die Rede war von einigen Gebieten der Minderheiten, dann kommt das Beispiel Tibet, ist die Ausführung dort nicht deutlcih genug? Oder hast Du Verständnisproblem?
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
14-aug-03
@Yello
Mag ja alles sein aber es heisst nun mal 'mitgefangen, mitgehangen' und wenn man sich zu seiner Geschichte bekennt, dann bitte voll und ganz. Ich fange ja auch nicht an aufzufieseln (Hamburger Ausdruck) wer nun wo und wie in der Europaeischen Geschichte an was Schuld hat. Als Europaeer akkzeptiere in die europaeische Geschichte wie sie ist, obwohl es mir bei den Englaendern manchmal schwerfaellt aber ich versuche auch deren Gruende warum sie so viel Scheiss gebaut haben, zu verstehen.
Deshalb nochmal der Aufruf. Hoert auf mit den gegenseitigen Schuldzuweisungen.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Irish
14-aug-03
@Manoman
Du bist wirklich ein Hein Mueck
Wenn man Tibet meint, dann schreibt man Tibet oder 'ein' Gebiet in China. Wenn man aber schreibt 'einigen' herschte Leibeigenschaft in anderen die Sklaverei und in wiederum anderen sogar noch die Urgesellschaft, was meint man dann? Tibet? Preisfrage an Dich.
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9

(thread closed)

zurück übersicht