BEIJING
 
AKPudong89
sarita84
harry5381
MaikeM81
kicker79
OCH79
 
opauli200479
 
pitz7678
Bayerinshangha78
shanghai1176
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
JOMDA88111
 
rehauer109
 
Miguel107
 
Bayerinshangha104
 
Hangzhou298
 
Mr-URSTOFF98
 
opauli200496
 
MaikeM96
GermanButcher96
AKPudong95
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
demokrat
03-aug-03
Rettet uns China
vor neuem Weltkrieg?
Exklusiv-Interview mit Pekings Botschafter

China ist die Supermacht der Zukunft. Das chinesische Volk mit seinen 1,3 Milliarden Menschen nimmt weltweit in immer mehr Bereichen eine führende Stellung ein. Die Deutschen bewundern die chinesische Nation, die einerseits auf eine 5000 Jahre alte Zivilisation verweisen kann, andererseits heute in der Volkswirtschaft weltweit die größten Fortschritte aufweist. China, dem in früheren Jahrhunderten von Kolonialmächten entsetzliche Untaten zugefügt wurden, ist heute wieder eine Weltmacht und zugleich frei von Welteroberungsplänen. Die NATIONAL-ZEITUNG fragte den chinesischen Botschafter Ma Canrong in Berlin nach der Haltung seines Landes zum Irak-Konflikt, zu Deutschland und zu unserer gemeinsamen Zukunft.


Exzellenz, sehen Sie noch Möglichkeiten einer friedlichen Lösung des Irak-Konfliktes?


Ma Canrong: China tritt für eine friedliche Lösung des Irak-Konfliktes im Rahmen der UNO ein, dies entspricht auch dem Wunsch der meisten Länder der Welt. Gemeinsam mit anderen Ländern wird China sich weiter dafür einsetzen.


"Keine überzeugenden Beweise"


Für wie wahrscheinlich halten Sie das von der US-Regierung an die Wand gemalte Szenario, dass der nach zwölf Jahren UN-Sanktionen weitgehend verelendete Irak die gesamte Welt mit Massenvernichtungswaffen bedrohen könnte?


Ma Canrong: Die Inspektion durch die UN-Rüstungskontrollkommission und die Internationale Atomenergie-Behörde IAEA hat bis jetzt keine überzeugenden Beweise in dieser Hinsicht vorgelegt. Der Irak hat inzwischen auch mit der Zerstörung seiner Kurzstreckenraketen vom Typ Al-Samud II angefangen und der UNO binnen einer Woche einen neuen Bericht zu seinen biologischen und chemischen Kampfstoffen zugesagt. Deswegen soll die Inspektion fortgesetzt werden.


"Die Inspektion muss weitergeführt werden"


Wie ist die Haltung Chinas in dem Konflikt? Erwägt China ein Veto gegen eine den Krieg legitimierende R
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
kongfuzius
03-aug-03
Ein chinesischer Diplomat gibt dieser Nazi-Zeitung ein Interview. Ich schaeme mich fuer mein Vaterland!!
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Antifa
03-aug-03
Nie wieder Faschismus!!!
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
amnesty international
03-aug-03
Alle Menschen sind gleich, egal ob sie reich oder arm, weiss, gelb oder schwarz sind. Ich kann nicht begreifen, warum ein Diplomat der VR China den Rechtsradikalen in Deutschland ein Interview gibt. Shame on him!
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Geschichte
03-aug-03
China ist frei von Welteroberungsplänen !........Soll wohl ein Scherz sein.
Die sind nur nicht in der Lage dazu.Wenn die erstmal Aufgerüstet haben
in den nächsten 20 Jahren,dann sieht das ganz anders aus.
Taiwan wird der erste sein.
Sie werden vielleicht keine Kriege Führen,aber Wirtschaftlichen und Militärischen Druck Ausüben können von dem wir heute noch keinen
blassen schimmer haben.China ist ein Schlafender Löwe,der viel Zeit und Geduld hat.
So verwunderlich ist es nun auch nicht wenn der Artikel in einer Rechten Zeitung erscheint.China ist sehr Komplex,viele ihre Taten sind weit vor-
rausschauend und haben Methode.Das Land Hungert nach Macht,und
es wird es eines Tages auch bekommen um großen Einfluss in der Welt
zu haben.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
niuniu
03-aug-03
@ kongfuzius und Antifa

Ob diese Zeitung eine Nazi-zeitung ist, weiss ich doch nicht !
aber die zwei obigen Frage sind sehr normal.Die Antworten sind auch sehr offiziell und unneuartig. Es scheint, als ob alle chinesen Dimplomaten schon solche faststehenden Antworten gut aufgemerkt hätte. Irgendwann und irgendwo geben sie immer dieselbe Antworten.

@ Geschichte

du hast das gesagt:"Das Land Hungert nach Macht"
aber leid kann ich dir nicht zustimmen. Die heutige Führer von der chinesischen Communistpartei haben wahrscheinlich schon allen ihren Verantwortungen und Macht in UN vergessen.

sie sagen immer so:"China tritt für eine friedliche Lösung des ......... im Rahmen der UNO ein!"
aber alle Unterstützungen scheinen, für immer nur im Mond zu bleiben.

sie sagen immer so:"Gemeinsam mit anderen Ländern wird China sich weiter dafür einsetzen."
aber außerdem abseits zuzuschauen, gibt's auch keine anderen tätsachlichen und sinnvollen Maßnahmen.

Sie haben schon den Mut ihrer Vatersgeneration verloren. Vor 40 Jahren , selbst wann China noch gar nichts hat, hat unsere Amee schon erfolglich die USA am 38-linie verhintern können! aber warum gibt es dagegen heute kein Land, das sich wagt, der USA ein "Nein" zu sagen? Heutige Amerika ist ja wirklich zu wahnsinnig!
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
03-aug-03
kennt jemand das Buch Nimitz Class von Patrick Robinson?
Ist eine Art von Tom Clancy.

Er hat jetzt ein neues Buch geschrieben wo die Chinesen Taiwan erobern. Es ist eine interessante Theorie, wenn auch total übertrieben.
Glauben tue ich das nicht, aber die Politik wird auch in demokratischen Ländern immer von wenigen gemacht und wenn ein paar wenige mal durchdrehen...
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
03-aug-03
@ Xiaojo

Patrick Robinson ist ein notorischer China-Basher und US-Hegemonist. In seinen Büchern lauern überall Gefahr für die US of A, die hinterlistig und bösartig die guten Amerikanern das Leben schwer machen.

China ist natürlich ein willkommener Feind für ihn, um sein Konto aufzubessern.

@ Geschichte

Du hast die Geschichte wohl sehr einseitig gelesen. China hat nie andere Völker und Kontinenten erobert, versklavt bzw. vernichtet obwohl sie militärisch und technologisch jahrhundertelang den Europäern voraus war. Guckt doch mal auf die Weltkarte, wo der weiße Mann sich breitgemacht hat und wie es den Ureinwohnern geht. Taiwan? Du machst wohl ein Scherz?! Ich war erst gestern im Alten Museum in Berlin, wo gerade eine Ausstellung über die Schätze der Himmelssöhne des Gugong Museums in Taibei veranstalltet wird. Ich fragte mich dann, wenn Taiwan nicht chinesisch ist, dann warum behalten sie die gesamte kaiseliche Kunstsammlung für sich, obwohl alle Chinesen in China auch einen Anrecht auf diese Schätze haben?

@ demokrat

Ich bin sehr erstaunt, daß der chinesiche Botschafter sich nicht vorher informiert hat, mit wem er da ein Interview führt. Sollte er das wissentlich getan haben, dann ist das mehr als bedauerlich. Die chinesische Regierung war immer antifaschistisch, da China selbst unter den japanischen Faschismus auf grausamster Weise gelitten hat.

Ich werde mal nachfragen.

Gruss

YP
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Geschichte
04-aug-03
@yelloperillo
Genau wegen solche äusserungen von dir,halten dich einige als ungeiegnet als Zensor,und kehren schanghai.c... den Rücken zu.

Zum einen sprech ich von der gegenwart und der Entwicklung von der
Zukunft resoltiert aus der gegenwart.
Also lass die Sprüche China hat nie andere Völker u. Kontinente Erobert.Wenn du meinen Text nicht lesen kannst,dann äussere dich nicht so dazu.
Zweitens,hat China sehr wohl andere Völker versklavt,und das eigene dazu,wenn auch nicht auf andere Kontinente,so doch sehr in der näheren Umgebung.Man möge nur an den ersten Kaiser der China vereinte denken wie viele Sklaven er benutze um sein Grabmal zu Bauen,ganz abgesehen davon wie er als Herrscher Regiert hat,mit äusserste Härte und Brutalität.Und das ist nur einer von vielen Herrschern in der langen Epoche von China.
Ich behaupte nicht das alle Menschen versklavt wurden,aber es gehörte
sehr wohl zu den Gepflogenheiten des Kaiserreichs dazu.
Und geändert hat sich da bis heute nichts,heute nennt man es die KP mit
ihren Umerziehungs und Zwangsarbeitslagern in den Tausende unter
härtesten Bedingungen ihr Leben fristen,und für die Regierung Schuften,
bis heute.
Und weil Taiwan Kunstschätze aus China birgt,hälst du notfalls einen An-
griffskrieg für Gerechtfertigt falls sich Taiwan weigert China beizutreten ?
Taiwan geht mit diesen Kunstschätzen sehr Sorgfälltig um,in der Vergangenheit wahrscheinlich noch besser als in China.Kein Mensch weiss bis heute wieviele Kunstschätze in der Zeit der Kulturrevolution auf
immer Zerstört wurde.Wer weiss ob man den Taiwanesen für ihre Tat
sogar noch dankbar sein müssten,weil sie gar vor der Zerstörungswut gerettet wurden.
Taiwan war immer ein frei zugängliches Land,in dem die ganze Welt diese Schätze Bewundern konnte.Wenn die Chinesische Festlandbevölke-
rung da nicht hin durfte dann ist das Sache der Regierung dies zu ermöglichen.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Geschichte
04-aug-03
Fazit: Trotz allem hat China in der Vergangenheit als auch heute beein-
druckende Leistungen geschaffen,auf die dieses Land sehr Stolz sein kann.
Zum Schluss an dich Yello,Schmeiss nicht mit Steinen wenn du im Glasshaus sitzt.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
04-aug-03
Für alle China-Interessierten habe ich hier drei sehr einleuchtende Artikeln von C.K. Liu gefunden. Weitere Texte werden bald online zu lesen sein.

THE ABDUCTION OF MODERNITY
Part 1: The race toward barbarism
http://www.atimes.com/atimes/China/EG09Ad01.html

THE ABDUCTION OF MODERNITY
Part 2: That old time religion
http://www.atimes.com/atimes/China/EG11Ad01.html

THE ABDUCTION OF MODERNITY
Part 3: Rule of law vs Confucianism
http://www.atimes.com/atimes/China/EG24Ad01.html


@ Geschichte

Die oben erwähnten Artikeln solltest Du unbedingt durchlesen (falls Du der englischen Sprache mächtig bist), bevor Du mit mir über die chinesische Geschichte weiter unterhalten möchtest.

Ach übrigens, den Lob über Chinas vergangenen als auch gegenwärtigen Leistungen kannst Du dir ruhig sparen. Ich bekomme nur den kalten Rücken.

Und - bevor ich auch nur einen Stein nach Europa geworfen habe, bin ich schon mit ein paar Kananonenkugeln zermalmt worden.

Gruss

YP
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
04-aug-03
@ Geschichte

"...Taiwan war immer ein frei zugängliches Land,in dem die ganze Welt diese Schätze Bewundern konnte.Wenn die Chinesische Festlandbevölkerung da nicht hin durfte dann ist das Sache der Regierung dies zu."

Die chinesische Regierung würde gerne mehr Festlandchinesen auf die Inselprovinz reisen lassen, wenn die Provinzregierung das nur zulassen würde. Was die Provinzregierung momentan macht ist illegal, diskriminierend und verachtungswürdig.

Kein Chinese will Taiwan mit Gewalt zurückholen, wie Du das implizierst. Wir alle wollen friedlich zusammenleben. Ein Großteil der Bevölkerung auf de Insel will eher Status Quo als Unabhängigkeit und lieber wiedervereinigt sein in einem freien und wohlhabenen China als weiterhin in diesem unsäglichen Status Quo zu verharren. Um dieses Ziel zu erreichen, da hilft kein Schreckensszenarien à la Patrick Robinson oder Tom Clancy.

Gruß

YP
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
04-aug-03
@ Geschichte

Habe beinahe vergessen Dich zu fragen, wie Du denn so sicher sein kannst, daß China ein schlafender Löwe ist und in naher Zukunft die Welt mir militärischen und wirtschaftlichen Mitteln unterjochen wird. Hast du etwa Karten gelegt, in die Sterne geschaut oder einen Glaskugeln befragt? Oder ist das nur eine Selbstprojektion der westlichen Seele?

Gruss

YP

PS: Wäre ich etwa ein besserer Co-Admin, wenn ich meinen Mund halte egal wie man meine Heimat mit Schmutz beschmeißt.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Geschichte
04-aug-03
@yelloperillo
Wie kommst du auf das Wort unterjochen.......?
In deinen verletzten Ego liest du Dinge die da gar nicht richtig sind,
von den anderen äusserungen ganz abgesehen.
Tut mir leid,auf so eine Diskussion kann ich nicht eingehen,da ist mir die
Zeit für erklärungen zu Schade,weil ich das Gefühl habe,ich spreche mit
einen trotzigem Kind.
Wir können uns gern in ein paar Tage nochmal Unterhalten wenn sich dein Gemüt etwas beruhigt hat.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
04-aug-03
@ Geschichte

"China ist frei von Welteroberungsplänen !........Soll wohl ein Scherz sein.
Die sind nur nicht in der Lage dazu.Wenn die erstmal Aufgerüstet haben in den nächsten 20 Jahren,dann sieht das ganz anders aus. Taiwan wird der erste sein.
Sie werden vielleicht keine Kriege Führen,aber Wirtschaftlichen und Militärischen Druck Ausüben können von dem wir heute noch keinen blassen schimmer haben...."

Das Wort "unterjochen" ist wahrscheinlich von mir sehr unglücklich gewählt. Ich sollte vielleicht etwas drastischer mit dem Wort erobern das Zukunftsszenario beschreiben. Danke für die Korrektur. Ausserdem finde ich es sehr bewundernswert, dass Du schon mehr als einen blassen Schimmer hast, was in China in naher Zukunft passieren wirst und uns dies mitteilst.

"...Das Land Hungert nach Macht, und es wird es eines Tages auch bekommen um großen Einfluss in der Welt zu haben."

Sicherlich ist es für Dich wüschenswerter, wenn der superzivilisierte Westen auf ewig das Sagen auf diesem Planeten hat, da die primitiven Völker es einerseits aus eigenem Verschulden nicht verdienen Macht auszuüben und andererseits gar nicht die Fähigkeit und Verantwortung haben Ordnung in diese Welt zu bringen. Stimmt's?

Gruß

YP

PS: Ich finde Deine bevormundende Art und Weise nicht sehr hilfreich bei einer Diskussion.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Jaaan
05-aug-03
@ Yello Perillo:

- "(falls Du der englischen Sprache mächtig bist)": Diese Bemerkung ist ziemlich unverschämt.

- "Ach übrigens, den Lob über Chinas vergangenen als auch gegenwärtigen Leistungen kannst Du dir ruhig sparen. Ich bekomme nur den kalten Rücken.": Was soll das? Du bist derjenige, der eine Diskussion abblockt und du hast kein Recht - auch nicht als Co-Admin - den Leuten den Mund zu verbieten.

- "Und - bevor ich auch nur einen Stein nach Europa geworfen habe, bin ich schon mit ein paar Kananonenkugeln zermalmt worden": Jaja, du jagst 3 Postings hintereinander (Stichwort posting-limit) und beklagst dich, dass du zermalmt wirst. Vielleicht nützt du eher deine Stellung aus, um andere mundtot zu machen?

- "PS: Wäre ich etwa ein besserer Co-Admin, wenn ich meinen Mund halte egal wie man meine Heimat mit Schmutz beschmeißt.": Tja, reden ist silber, schweigen ist gold ....:-)

- "PS: Ich finde Deine bevormundende Art und Weise nicht sehr hilfreich bei einer Diskussion." : Du bist leider gebausowenig in der Lage zu diskutieren.

FAZIT: Typische Yello-ist-beleidigt-Aktion! Sobald China kritisch beleuchtet wird, macht er jede Diskussion unmöglich. Du bist zwar zeitweise eine ganz unterhaltsame Erscheinung, aber für Diskussionen über China absolut ungeeignet und jetzt komm deiner Pflicht nach und zensiere meinen Eintrag.

Fröhliches Schwitzen,

Jan
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
oh-man
05-aug-03
Wieso werden die Moderatoren eigentlich nach jedem Beitrag persönlich angegriffen? Haben sie kein Recht mehr darauf mitzudiskutieren und ihre Meinung zu sagen ohne das "genau deswegen blablabla Mopderator blablabla"-Geheule anzuhören? Akzeptiert es einfach oder geht woanders hin.

Immer diese Kindergarten-Beiträge. Die machen das Forum viel schlechter als irgendwelche unglückliche Moderator-Entscheidungen.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
lu peng
05-aug-03
@yelloperillo
weiter so. Nur zu einem muss ich dich (China) ankreiden, stichwort Tibet.

@geschichte
Von wo holst du dir solche anschuldigungen gegen China? Welteroberungspläne? Ok den Markt erweitern auf legale weise hat ja nun mit eroberung nichts zu tun. Falls ja, bringe fakten.

@Jaaa
mehr als Yellop angreifen kannst du wohl nicht? Oder hast du auch noch was zum Thema?
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
lukullus
05-aug-03
ehrlich gesagt finde ich die chinesische aussenpolitik deutlich konsequenter und ehrlicher als die zeitgenoessische amerikanische. wenn es ein land gibt auf die die kritik von jaan, demokrat und geschichte zutrifft, dann ist das big brother.

Jaaan
yp ist co-admin UND forumite for good reasons - trag du erst einmal was zum thema bei.
 
 
aw: rot-braun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
05-aug-03
@ Jaaan

1. Ich bin sehr wohl bereit eine Diskussion mit jedem zu führen, wenn der Diskussionsteilnehmer fundiert seine Meinung äußert und nicht nur aus der Luft gegriffene Behauptungen ohne Belege verbreitet. Zu diesem Thema habe ich ein paar Artikeln von einem renomierten Author, der viel mehr über die Entwicklung von China weiß als ich, vorgestellt, um meine Argumente zu unterstützen.

Seine Texte sind kritisch (auch China gegenüber), kultur-historisch und philosophisch fundiert und spiegeln zum großen Teil meine Überzeugung. Es ist für jeden Ausländer, der China lebt, sicherlich lesenswert.

2. Ich habe nicht mehr und nicht weniger gepostet als jeder andere Teilnehmer dieses Forums. Du kannst gerne nachzählen. Auch für mich gilt das Postinglimits.

3. Für Dich wäre wahrscheinlich mein Schweigen Gold, um ein verzerrtes Chinabild im Raum stehen zu lassen.

4. Es handelt sich nicht um eine persönliche Beleidigung, sondern das chinesische Volk wird hier beleidigt.

Gruß

YP
 
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9

(thread closed)

zurück übersicht