BEIJING

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
fränzi
24-jul-03
hallo. ich bin eine architekturstudentin der bauhausuni weimar. ich arbeite im moment an einer studie über chinas urbanismus ... insbesondere über beijing und die ränder der stadt ... wie sieht der stadtrand aus? sieht beijings stadtrand ander aus als der von shanghai? wer wohnt dort? shopping malls? wolkenkratzer? wie wirkt sich das ungeheuer schnelle wachstum auf die stadtränder aus`?

und wie funktioniert überhaupt chinesischer städtebau? gibt es auch freiberufliche architekten und urbanisten?

gaanz viele fragen ... deshalb bitte ich euch um support ... im voraus danke. gruß aus weimar. fränzi
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
Michael_S
25-jul-03
Das wird ja eine fantastische Studie, die sich auf Angaben eines Internet-Forums stützen soll. Wie wäre es mit etwas eigener Literaturrecherche? Die Frage "Wie funktioniert überhaupt chinesischer Städtebau" lässt ja nicht gerade darauf schließen, dass Du Dich schon selbst mit dem Themengebiet befasst hast - man macht es sich eben leicht...
Michael
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
Jabbapremium member
25-jul-03
@fraenzi
Wenn die Aktualitaet Deiner Literatur ungefaehr so gut ist wie zu meiner Hochschulzeit, dann solltest Du lieber hierherkommen. Deine Studie ist mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zum Scheitern verurteilt. Du kannst keiner Literaturquelle entnehmen was hier wirklich abgeht.
Wenn Du nicht herkommst, beschraenke Dich auf allgemeine, leicht nachvollziehbare Dinge, alles andere waere schlichtweg veraltet oder spekuliert. Mit Wissenschaft haette das nichts zu tun.

Jabba
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
lukullus
25-jul-03
versuchs doch mal mit den lokalen Bueros von GMP und Speer in Peking und Shanghai. die haben bestimmt ein paar aktuelle infos oder zumindest Tips

gruesse
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
fränzi
25-jul-03
vielen dank für eure antworten ... es ist eben schwer, mit soviel abstand zu arbeiten ... ich suche auch gerade einen praktikumsplatz, von januar bis märz, in beijing oder shanghai, um zu arbeiten und meine vorarbeit zu komplettieren. die literatur hinkt eben immer ziemlich hinterher ... schon allein die statistiken kommen einfach mit der geschwindigkeit des wachstums nicht hinterher ... da ist ja eine angabe aus dem jahr 2001 völlig überaltet ... was aber kein grund sein sollte, sich mit dem zu beschäftigen, was einen interessiert ...
... könnt ihr mir nur eine einfache frage beantworten? was ist am rand (der stadt) ... in der literatur findet man dazu gar nichts ...
beste grüße und vielen dank fränzi
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
christian schneider
26-jul-03
elend, beton, strassen, staub usw...
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
keiner neuen
28-jul-03
1. Chinesen bauen Ihren Häuser mit Banbusgerüste.
2. In Shanghai gibt es eben mehr Wolkenkratzer im Stadtzentrum als am Stadtrand. Hauptsächlich Appartment Häuser.
3. In Beijing gerade ungekehrt. Kein Hochhäuser im Stadtzentrum. Am Stadtrand gemischt von Appartment- und Bürohäuser.
4. Sie bauen rund um die Uhr. Also wenn in DE 8 Stunden am Tag gebaut wird, wird es hier 3mal schneller.
5. Ich wohne in 32 Stock in der Stadtzentrum in SH und kann jeden Tag die "Nachbar"-Baustelle beobachten.
6. Pack deinen Rucksach und komm doch selber mal, anzuschauen.
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
niuniu
28-jul-03
Ich glaube, Shanghai ist viel besser als Beijing. Ich habe halb Jahre in Beijing gewohnt. Außer Sandstrum, dicke Staub und trockene Luft hat diese Stadt mir keine anderen Ausdruken gegeben. Aber ich liebe Shanghai, weil meine Tantz gerade in diese Stadt wohnt! hehe(^_^)

An keiner neuen:

Du bist richtig, heute sind alle Chinesen schon verrück und machen immer schneller alles, um mehr Geld und besser Leben zu kriegen. Schneller, das ist eben der einzige Charakter von heute China. "Arm macht die Leute schneller, Reich macht die Leute langsam. " das ist die Wahrheit eines chinesischen Sprechwortes. Es ist auch der Grund der Depression in DE. nicht andere hoche Steuer, oder veraltete System des Sozialehilfens, oder Ausländer...... u.a. genauso wie die Deutschen heute normalerweise gern sagen.
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
cc
30-jul-03
@niuniu

vielleicht warst du das falsche halbe jahr in beijing. wann war das denn?
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
Bau-Ing
30-jul-03
Da der Kernstadtbereich meistens voll besiedelt ist, die m² zu teuer werden um darin "nur" zu wohnen, bemühen sich die Stadtplaner attraktive Satelitenstädte an den Stadträndern der Ballungszentren zu schaffen. Um Shanghai herum entstehen 11 davon, alle von verschiedenen int. Archtekturbüros und Stadtplanern entworfen. Dabei wird residentielle Nutzung mit kommerzieller Nutzung "chinesisch" verquickt, d.h. im Erdgeschoß sind an den Straßenläufen Läden angesiedelt, darüber liegen 4-10 Stockwerke Wohnungen. Interessant ist auch die tatsache, daß in China der städtische Lebensraum für das Auto und nicht für den Menschen gestaltet wird - Fußgänger sind Freiwild, oder unerwünscht !
Ursprünglich befanden sich am Stadtrand die ersten Bauernsiedlungen mit entsprechenden landw. Nutzflächen, diese verschwinden heute mehr und mehr, um eben teuren "Residential Complexen" Platz zu machen, bzw. den Sateliten zu weichen. Auch Industriezonen gibt es an den Stadträndern, hier stehen dann Fabrik an Fabrik, um das Wirtschaftswachstum zu produzieren......
Genug Info ?
Viele Grüße
 
 
@fränzi   guter beitrag schlechter beitrag
Sylvia
30-jul-03
wende Dich am besten an deutsche Unternehmen, die in Bauvorhaben in Shanghai involviert sind. Davon gibt es sehr viele und die Ansprechpartner sind bei eine netten Anfrage sicher bereit für ein Interview.
Die gegenwärtigen Planungen für Shanghai sind als solches in einer kurzen email schwer zu beschreiben. Neustes bahnbrechendes Projekt ist meines Wissens der Bau einer 36 km langen Autobahnbrücke über das ostchinesische Meer um die Strecke Ninbo Shanghai zu verkürzen. Es gilt als das 4. Weltbauprojekt Chinas.

Viel Glück und beziehe Dich in Deiner Arbeit mehr auf Interviews mit Praktikern, als auf Literatur in Deutschland. Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen - da ist viel altes Zeug bei.

Sylvia
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
niu_niu
30-jul-03
Wie gewußt, dass unser Reigierung noch mehr längere und größer Projekte ergreifen wird. Es scheint wirklich eine gute Nachricht für diese Ausländer aus Entwirkeltsländen, weil meist die Projekte die Hochtechnik der Ausländen benutzen werden und sorga direkt von ausländiche Firma und Unternehmen geschafft werden. viel Glück, Deutsche! viel Glück, Japanese! viel Spaß in China! Es gibt unzahlbare Dollar und RMB, die auf euch zu warten.!

Aber ich will unserer Regirung sagen: China braucht eigentlich nicht solche Weltbauprojekte. Was wir brauchen, ist nur Hochtechnik. Anstatt dass diese Auslände in China hereinlassen, sollst du die chinesischen Jungendliche nach Ausländen bringen. Obwohl du, unsere großartige Kommunist Partei, viel Geld hat, sollst du auch nicht so verschwinderisch sein!

wie der Lu peng gesagt hat: "Je mehr geld zur verfügung steht desto mehr wird es für sinnlose Sachen ausgegeben."
 
 
aw: chinas städte???   guter beitrag schlechter beitrag
sunny6789
30-jul-03
@niuniu

dann sollst du bloß aufhören, dummes zeug zuschreiben. dann brauchst du auch nicht mehr zu korrigieren. :))
 
 
(thread closed)

zurück übersicht