BEIJING
 
GermanButcher126
 
Emil122
OCH111
Henn96110
 
Kotletten-Hors109
 
JOMDA88108
 
kicker105
kimchiadler104
Powertwin102
Bayerinshangha101
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
 
JOMDA8882
 
Krissi1272
 
Appel72
 
Bayerinshangha69
 
Mr-URSTOFF67
 
sarita63
 
Lupo62
nochnefee61
 
Kotletten-Hors61
shanghai1160
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
02-okt-03
@ xiaojo

"1. ein Land zu befrieden oder es zu besiegen sind zwei total unterschiedliche Dinge. Militaerisch koennen die USA jeden schlagen, Problempkt. ist die Befriedung des Landes selbst später..."

In der Tat sind es zwei versch. Dinge. Aber das Eine bedingt dem Anderen. Was hat man davon für viel Geld ein Land zu zerstören und danach nichts zu profitieren? Und profitieren kann man nur, wenn man das Land auch kontrollieren kann. Hat die USA eine Chance China zu beherrschen? Du machst Witze!

"Die Amis haben ein Problem im Irak weil sie eine Kriegsfuehrung der "no casualties on our side" haben. Wer mit solch einem Anspruch Krieg fuehrt tut das langsamer und ueberlegter,..."

Die Realität widerspricht Deine Aussage. Alle Welt beklagt, daß die B.Ad unüberlegt und planlos in den Krieg gestürzt ist. Body-Bags sind Topseller in Irak. Die US-Bevölkerung wird mit Propaganda ruhig gestellt.

"Ja wie jetzt?! Ich dachte die USA sind ein riesen Investor in China? Welche Chinesische Firmen haben den in den USA Fuss gefasst?"

Schon mal was von Staatsschuldscheine gehört? China hat ein Großteil ihrer Fremddevisen in den Staaten angelegt, um den Yuan niedrig zu halten. Man muß kein Fabrik bauen, um in einem anderen Land Geld rein zu pumpen.

"...Die Chinesen haetten im Krieg gegen ein westliches Land keine Chance...."

Ich möchte gerne wissen, worauf Du diese Aussage stützt. Fest steht, daß kein Land der Welt einen Krieg gegen China auf chin. Territorium eine Chance hat. Es geht hier nicht um eine Invasion der chin. Armee auf ein fremdes Territorium.

Das China von heute ist nicht das China von 1860 und 1937. Ich rate Dir mal ein paar chinesische Foren zu besuchen, da bekommst du mehr Infos als Dein selbstgestricktes Weltbild.

Übrigens, vor gar nicht so langer Zeit, da gab es doch auf diesem Forum einen Thread, in dem behauptet wurde, daß China die Welt erobern will. Jetzt kann sie sich noch nicht mal verteidigen. Was stimmt nun?

cont.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
02-okt-03
cont.

"Bruttosozialprodukt: China
2001: 1.159
2002: 1.237

Bruttosozialprodukt: Deutschland
2001: 2.300
2002: 2.350

Bruttosozialprodukt: USA
2001: 9800
2002: 9850"

Deine Angabe stimmen nur, wenn man die Kaufkraftparität außer Acht läßt und der Yuan gegen $US tauscht. Aber wenn Du in China lebst, dann spielt das keine Rolle. Hier die Angabe vom CIA World Factbook:

China
GDP: PPP - $5.7 trillion (2002 est.)
GDP ? per capita: PPP $4,400 (2002 est.)

Germany
GDP: PPP - $2.184 trillion (2002 est.)
GDP ? per capita: PPP $26,600 (2002 est.)

USA
GDP: PPP - $10.4 trillion (2002 est.)
GDP ? per capita: PPP $37,600 (2002 est.)

Quelle: http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/


YP

*PPP = Purchasing Power Parity = Kaufkraftsparität
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
02-okt-03
@YP Dann meinst du also, das der Yuan fuenfmal teuerer waere? Das halte ich fuer absurd. Der Yuan siedelt sich bei ungefaehr 7 Yuan fuer einen Dollar an, waere der Markt frei. Deiner These nach waere es ja fast so als sei: 1 yuan = 1 US Dollar

Es geht beim CIA-worldbook um das was man mit erwirtschafteten Geld auf dem jeweiligen Markt des Landes kaufen kann. Das heisst genau, was der Chinese mit seinem Geld auf seinem Heimatmarkt einkaufen kann.
Schau mal wie es aussieht wenn ein Chinese ins Ausland geht. Dann merkt er die Politik der Waehrungsregulierung seiner Regierung

Das ist laecherlich, weil es so nicht stimmt. Deutschland ist im direkt im Markt und China schuetzt sich gegen Markt gesetze. Wuerde sich China den Markt gesetzen stellen waeren wir bald wieder bei meinem genannten BSP.
Sobald China irgendwann gezwungen wird den Yuan den Marktpreisen anzupassen ists auch vorbei mit Wachstum und so kleine Geschichten wie SARS koennten in China schnell eine Rezession ausloesen.
China labt sich momentan an anderen Nationen. Lange werden sich auslaendische Staaten das so nicht gefallen lassen.

Es ist auch eine Art von Witz zu glauben das Geruest mit dem sich die Chinesen eine Seifenblase bauen wird weiter halten.
Langfristig wird die Regierung nicht drum herum kommen den Yuan hochzusetzen. Der Chinesische Yuan ist nur deshalb so stark weil viele Auslaedische Konzerne in china Rekordsummen investieren.
Wird der Yuan stark interessieren sich weniger fuer China da es als Produktionsstandort dann zu teuer geworden ist.

China GDP nach CIA ist unrealistisch da es nicht marktgesetzen unterworfen ist sondern einer REgierungsidee, die im Laufe der Jahre muss China diese eigentlich fuer China gute Idee, abaendern und China Marktgesetzen anpassen. Was China da macht ist schon ein bisschen unfair. Sobald China sich Marktgesetzen unterwirft wird es vorbei sein mit 8 Prozent wachstum. Dann werden die Produktionsstandorte zu teuer -Auslaender wandern ab.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
02-okt-03
zum chinesischen Militaer:

"Übrigens, vor gar nicht so langer Zeit, da gab es doch auf diesem Forum einen Thread, in dem behauptet wurde, daß China die Welt erobern will. Jetzt kann sie sich noch nicht mal verteidigen. Was stimmt nun?"

Wollen tun die Chinesen wie jede andere Nation nur koennen tun sies nicht. Die Faehigkeiten haben sie gar nicht.

Weil wir beim Beispiel Irak sind:

Die USA haben eine Truppe von 90.000 Mann eingesetzt um eine 620.000 Mann starke Truppe zu besiegen. Das war nach 3 Wochen zu ende mit nur 150 Toten auf Seiten der USA. Wenn die USA wollen koennten sie das gleiche in China machen. Nur nebenbei gesagt ist die Irakische Armee besser ausgebildet und ausgeruestet als die Chinesische. Was ich vorher vergessen habe zu erwaehnen: Die Chinesische Armee ist in Zahlen sicherlich riesig doch verteilt sie sich auf einer extrem grossen Flaeche und ein gebuendelter Angriff der USA wuerde China vor extrem grosse herausforderungen stellen Truppen im Land selber hin und her zutransportieren speziell unter der Annahme das die USA nach 4 Wochen den Luftraum gewonnen haetten. Verbuendete der USA (Indien,Suedkorea,Taiwan,Russland) waeren logisitsch und geographisch fuer Stuetzpunkte geeignet. Die Marine der Chinesen waere nach den ersten Wochen ebenfalls zerstoert. Das sind Ziele die gehen schnell unter.
Die Staerke der Chinesen liegt in den Landstreitkraeften, die sicherlich zahlenmaessig stark doch mit wenig Koordination und Einfallstum gesegnet sind. Der Kampf wird ja nicht glorreich Mann zu Mann ausgetragen, sondern koordinierte Angriffe der USA wuerden die Chinesen vor un machbare Aufgaben stellen. Man kaempft nicht um jedes Hauss sondern zerbombt es bevor man die Fusssoldaten ueberhaupt sieht.

Deine Aussage ein Krieg lohnt sich nur wenn man den anderen Kontrollieren und ausbeuten kann. Nun ja ist es nicht schon ein Gewinn einen Konkurrenten auszuschalten so das ich mehr freiraum habe?
Es kommt auf die Sichtweise an.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
ts
02-okt-03
wie waer's, wenn ihr eure interessante diskussion im off-topic forum fortfuehrt? wuerde besser passen....
nix fuer ungut
ts
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
03-okt-03
@ xiaojo

Deine Argumente werden von mal zu mal absurder.

"Es geht beim CIA-worldbook um das was man mit erwirtschafteten Geld auf dem jeweiligen Markt des Landes kaufen kann."

Anderes habe ich auch nicht behauptet. Soviel BWL bzw. VWL-Wissen habe ich schon.

"Das ist laecherlich, weil es so nicht stimmt...."

Das mußt Du der Weltbank und der CIA schon sagen - nicht mir, und warum sie das tun haben renommierte Wirtschaftsexperten gut begründet. Vielleicht solltest Du da eine neue These aufstellen, die diese Rechnungsmethode widerlegen. Der Nobelpreis für Ökonomie könnte Dir eines Tages gehören.

siehe http://www.wikipedia.org/wiki/Purchasing_power_parity

"China labt sich momentan an anderen Nationen.... ... Was China da macht ist schon ein bisschen unfair."

HAHAHA, Fairneß - das ist der größter Witz den ich kenne. Der Dieb schreit "Halte den Dieb!" Warum sagst Du nicht, daß die Industrienationen der restlichen Welt weiterhin per unfairen Handelspraktiken ausbeutet? Man siehe die Ergebnisse der letzten WTO-Tagung in Cancun. Für Dich ist es wohl fair, wenn die Industrienationen weiterhin die sog. Dritte Welt zum Rohstofflieferanten degradiert. Die Industrienationen reden immer wieder vom Fairneß, aber hinterm Rücken ihres Partners stechen sie mit dem Messer zu. Was für ein Pack von Heuchler. China hat vor so einem Rudel von Wölfe alle Rechte der Welt sich zu schützen.

"Es ist auch eine Art von Witz zu glauben das Geruest mit dem sich die Chinesen eine Seifenblase bauen wird weiter halten..."

Du scheinst mehr zu wissen als die meisten Ökonomen. Trotzt dem bevorstehenden Platzen der Seifenblase stürzen immer noch viele Investoren nach China, um ihr Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Ist das nicht absurd?
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
Silvia
03-okt-03
@Yelloperilo

"Trotzt dem bevorstehenden Platzen der Seifenblase stürzen immer noch viele Investoren nach China, um ihr Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Ist das nicht absurd?"

Tschuldigung wer macht das noch bitte? Lebst nicht Du da in einer Traumseifenblase?
Denn die Zeiten haben wir doch schon laengst hinter uns gelassen...

Silvia
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
03-okt-03
"Wollen tun die Chinesen wie jede andere Nation nur koennen tun sies nicht. Die Faehigkeiten haben sie gar nicht."

Woher weißt Du das so genau? Ist das eine Projektion Deiner Kultur auf China? Welcher Kulturkreis hat in den letzten 300 Jahren die Welt erobert, ausgebeutet, versklavt, erniedrigt und Völkermorde betrieben?

"Die USA haben eine Truppe von 90.000 Mann eingesetzt um eine 620.000 Mann starke Truppe zu besiegen."

Nicht 90 TSD sondern 150 TSD und zwar gegen einer Armee, die 12 Jahre lang durch Handelsembargo am Boden geschwächt wurde, ohne MVW, ohne moderne Waffen und zutiefst demoralisiert.

"Wenn die USA wollen koennten sie das gleiche in China machen."

Du solltest sofort für dieses Wissen sofort zum Nato-General befördert werden. Kannst du mir eine Quelle nennen, die Deine Aussage stützen könnte oder ist Deine Angst vor China so groß, daß Du sie durch Selbstüberschätzung und Allmachtphantasie bekämpfst? Wir warten schon mit Bange auf die GIs und werden sie mit gebührendem Respekt empfangen.

"Verbuendete der USA (Indien,Suedkorea,Taiwan,Russland) waeren logisitsch und geographisch fuer Stuetzpunkte geeignet."

Rußland ist Verbündeter der USA? Also, in Irak haben wir ein ganz anderes Bild bekommen, oder täusche ich mich da?

"Die Staerke der Chinesen liegt in den Landstreitkraeften, die sicherlich zahlenmaessig stark doch mit wenig Koordination und Einfallstum gesegnet sin

Jetzt wirst Du langsam überheblich. Kennst Du Sunzis "Buch des Krieges"? Es ist immer noch Standardwerk in allen Militärakademien. Jedenfalls bin ich mehr als überrascht über Deine Kenntnisse der chin. Streitkräfte. Man muß Dich wirklich zum Nato-General befördern.

cont.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
03-okt-03
cont.

Nun ja ist es nicht schon ein Gewinn einen Konkurrenten auszuschalten so das ich mehr freiraum habe?"

Entweder Du bist völlig krank oder Du bist ein verkappter Rassist. Dir ist wohl ein chinesisches Leben nicht viel Wert. Die ganze Zeit glorifizierst Du hier die Aggression der westlichen Macht gegen China, obwohl wir das legitime Recht haben uns zu verteidigen. Ich habe Dich in all dieser Zeit völlig verkannt. Du wünschst uns den Tod, damit der Westen weiterhin die Welt unterjochen könnt.

An alle chinesische Forumites: Sieh an - hier ist einer (und er ist nicht der einzige), der uns vordergründig wohlgesinnt scheint, aber hinter der Fassade verbirgt sich Hass und Neid auf unseren Erfolg. Sei wachsam, sei solidarisch, lern fleißig (das Beste was der Westen an Technologie bieten kann), lern ihre Kultur und Psychologie kennen, damit ihr wißt wie man mit ihnen umzugehen hat und arbeite hart für unser Land, damit ein Weißer sich nie wieder traut auch nur scheel auf uns herabzuschauen.

YP
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
03-okt-03
@ Sylvia

"Tschuldigung wer macht das noch bitte? Lebst nicht Du da in einer Traumseifenblase?"

Nicht ich lebe in einer Traumblase, sondern Firmen wie Intel, die vor kurzem $US 375 Mio. in Chengdu für ein Produktionswerk aus dem Fenster schmeißen wollen. Oder Infinion mit $US 1,2 Milliarden bis 2007.

YP
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
03-okt-03
@YP

"Entweder Du bist völlig krank oder Du bist ein verkappter Rassist."

Ich verzeihe dir diese Aussage.

"Dir ist wohl ein chinesisches Leben nicht viel Wert."

Oh doch genauso viel wie jedes andere. Ich habe eine Wirtschafts- Militaerdebatte mit dir gefuehrt. Dabei ging es nicht um Sympathien und Rassismus, sondern um die Darstellung und Analysierung von moeglichen Zukunftsszenarien. Wir Deutsche diskutieren solche Dinge sehr oft. Das hat nichts mit dem zu tun was du mir hier vorwirfst. Dies Aussage verzeihe ich dir auch.

"Die ganze Zeit glorifizierst Du hier die Aggression der westlichen Macht gegen China, obwohl wir das legitime Recht haben uns zu verteidigen."

Ich glorifiziere sie nicht, sondern habe einen anderen Standpunkt in Sachen Wirtschaft und Militaer als du.
Ich bin gewiss kein Freund der USA, es geht ja gar nicht um das Recht sich verteidigen zu duerfen. Es geht um reine Zukunftstheorien.

"Ich habe Dich in all dieser Zeit völlig verkannt. Du wünschst uns den Tod, damit der Westen weiterhin die Welt unterjochen könnt."

Wieder Verfolgungswahn,... Sorry, wenn ich sehe das ein Freund von mir was falsch macht, was mache ich dann? Ich versuche es ihm zu sagen.

"Sieh an - hier ist einer (und er ist nicht der einzige), der uns vordergründig wohlgesinnt scheint, aber hinter der Fassade verbirgt sich Hass und Neid auf unseren Erfolg"

YP.. jetzt beruhig dich mal wieder. Mir Rassismus vorzuwerfen ist laecherlich. Frag mal meine Freundin.
Ich habe niemals irgendwo gesagt, dass ich einen Angriff oder ein Wirtschaftsblockade fuer gut heisse. Ich sagte nur das die USA es koennten. Das ist meiner Meinung nach ein Sachverhalt und hat nichts mit meiner persoenlichen Einstellung gegenueber den USA und China zu tun.
Natuerlich bin ich strikt gegen Krieg und Ausbeutung von beiden Seiten.
geh mal in die Threats wo es um die USA und den Irak geht. Was ich fuer ein Bild ueber die USA habe kannst du dort nachlesen. Es wird Dir helfen zu
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
Hu
03-okt-03
>Weil wir beim Beispiel Irak sind:
>Die USA haben eine Truppe von 90.000 Mann eingesetzt um eine >620.000 Mann starke Truppe zu besiegen....

Was? Ich lach mich tot! Das war doch nun wirklich ein Beispiel von Feigheit!

Erst bringt man seinen 'Feind' zum Abruesten, wenn dieser dann keine taktischen Waffen mehr hat greift man an. Feiger geht's nicht mehr!

Was ist denn z.B. mit Iraqs Raketen? Die hatten eine max. Reichweite von 150Km - eine US Tomahawk ueber 1000Km. Komisch, Scuds mit 500Km Reichweite waren verboten, US Waffen nicht.

Und ich dachte der Norden Iraqs waere 'No Fly Zone', sind die US nicht trotzdem geflogen?

Nee, sorry, Amerikaner sind feige Schweine.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
03-okt-03
verstehen das unsere Diskussion nicht gegen China gerichtet ist sondern um die Aufstellung interessanter Szenarien.

Nochmal mich als Rassist zu beleidigen ist eine Straftat. Jeder Richter in D. wuerde bei meinem Lebenslauf und meinen Aussagen dich fuer dumm halten. Ich bin erst 22, lerne Chinesisch, habe eine chinesische Freundin, Reise in China, spiele chinesische Songs auf meiner Gitarre, lese Chinesische Buecher(Sunzi habe ich uebrigens gelesen) habe chinesische Freunde und zuhause in D. haben wir einen chinesischen Studenten als Untermieter.

Ich zitiere mich selbst:

"China GDP nach CIA ist unrealistisch da es nicht marktgesetzen unterworfen ist sondern einer REgierungsidee, die im Laufe der Jahre muss China diese eigentlich fuer China gute Idee, abaendern und China Marktgesetzen anpassen. Was China da macht ist schon ein bisschen unfair. Sobald China sich Marktgesetzen unterwirft wird es vorbei sein mit 8 Prozent wachstum. Dann werden die Produktionsstandorte zu teuer -Auslaender wandern ab"

Was ist an dieser Aussage falsch?

Deine Aussage:

"Woher weißt Du das so genau? Ist das eine Projektion Deiner Kultur auf China? Welcher Kulturkreis hat in den letzten 300 Jahren die Welt erobert, ausgebeutet, versklavt, erniedrigt und Völkermorde betrieben?"

Du verurteilst einen ganzen Kulturkreis nur bin ich Deutscher und Schwede und sehe nicht ein warum ich meine Laender als Diebe und Sklaventreiber hingestellt werden. Deutschland und Schweden hat keine Chinesen erniedrigt. Ich habe ueber diese Dinge schon vorher gesprochen wo es um Qingdao ging. Bitte differenziere zwischen den westlichen Staaten. Sonst nenne ich Stalin einen asiatischen Verbrecher, weil er aus Asien kommt.


Mal kurz wieder zurueck zum Thema: Hu Jin Tao hat sich vor ungefaehr einem hlaben Jahr mal geaeussert ueber die Japanische Chinesische Beziehung. Er machte deutlich, dass er hofft nie wieder Japanische Soldaten in China zu sehen. Er sagte auch das viele Chinesen noch immer
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
03-okt-03
Angst davor haetten.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
03-okt-03
@Hu

Feigheit = ja, wegen der non casualty policy

Militaerische Moeglichkeiten der USA hast du ja selber beschrieben
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
uhu
03-okt-03
@YP
xiaojo ist nur ein weiteres Beispiel das zeigt wie westliche Propaganda erfolgreich hirnwäscht. lass ihn doch seine sandburgen bauen, niemand kann ihm verbieten sich mit computer-strategie-spielen und news-max-geschichten zu vergnügen, du machst einen fehler wenn du ihn ernst nimmst.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
Johann Mutz
03-okt-03
@YP
Muss Xiaojo in seinen Aussagen Recht geben,Rassismus das du ihn vorwirfst grenzt schon an Beleidigung.Es geht wirklich nur um Sachverhalte Standpunkte und meinungen darzulegen,mehr auch nicht.
Im übrigen find ich diese Diskusion sehr interessant.
Noch eine kleine Anmerkung wenn ich mich so einfach einmischen darf.
Das Buch "Sunzi" das seit vielen jahren (auch gelesen) in meinen Regal
steht ist wirklich ein Meisterwerk der Chinesischen Kriegskunst,wenn aber
gute Technologische vorraussetzungen nur Mangelhaft sind oder weitgehend fehlen um so eine Riesige Armee zu Koordinieren und schnell
Reagieren zu lassen,dann nutz leider dieses Meisterwerk auch nur wenig.
Eine Erfolgreiche Militärische Entscheidung hängt oft vom schnellen Handeln auf die jeweilige Situation ab,und das Zauberwort ist nun leider
High-Tech,je mehr desto besser,wenn's auch nicht immer Tadellos funktioniert.
Ganz abgesehen davon hoffe ich das es niemals zu eine Kriegerrischen Handlung ganz gleich wer mit wem jemals kommt.Letztendlich gibt es im
Krieg immer nur Verlierer,weil es aus einer höheren Warte die Gesetze des Universums missachtet,das darauf bedacht ist Leben zu Schaffen und
zu Wachsen.
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigung   guter beitrag schlechter beitrag
inaki
03-okt-03
die Amis China besiegen? Wie jetzt? Die sind doch noch nichteinmal mit dem Irak fertig geworden. Kriegshandlungen beendet? Von wegen, es sterben jetzt mehr GI s als waehrend dem ueberfall auf Bagdad.
Dazu geht den Amis noch die Kohle aus. Sie muessen Truppen aus Afganistan und dem ehemaligen Jugoslavien abziehen, in der Hoffnung Irak endlich unter Kontrolle zu bringen. Wie sollen sie dann bitte mit so einem Koloss wie China fertig werden?
Jetzt mal erlich, das meinst du nicht ernst xiaojo, oder?
Dich aber als Rasisten zu bezeichnen und sie Chinesen aufzufordern auf der Hut vor den westlichen Imperialisten zu sein halte ich auch mehr als uebertrieben und schwachsinnig! Bleibt mal auf dem Teppich.

inaki
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
03-okt-03
@ uhu

Da hast Du völlig recht. Ich hab ihn mehrmals nach Belege für sein Konstrukt (Sandburg) gefragt und warte immer noch darauf. Meine Fragen über Fairneß der westlichen Industrienationen im Welthandel hat er auch nicht beantworten können.

Was mich sehr irritiert ist der Gedanke, ein Land komplett zu zerstören, nur um einen Wirtschaftsrivalen aus dem Weg zu räumen, der sie weder direkt noch indirekt bedroht. Den Teufel, den sie vor sich haben, haben sie selber an die Wand projiziert; denn dieser Teufel ist in Wahrheit kein anderer als sie selbst. Das ist Perversion 1. Grades.

Solche Gedanken können doch nur Menschen aus einem höchst doppelmoralischen, egoistischen, rassistisch-menschenverachtenden Kulturkreis machen, und sie haben uns in den letzten 300 Jahren mehr als einmal bewiesen.

YP
 
 
aw: Chinas Wirtschaft und nat. Verteidigun   guter beitrag schlechter beitrag
Yelloperilopremium member
03-okt-03
@ Johann Mutz

"Muss Xiaojo in seinen Aussagen Recht geben..."

Welche Aussagen? Er hat sehr viele gemacht und viele habe ich widerlegen können. Seine überheblichen und geringschätzigen Aussagen über China und sein Überlegenheitsanspruch der westlichen Macht machen ihn dem Rassismus verdächtig.

"Letztendlich gibt es im Krieg immer nur Verlierer,weil es aus einer höheren Warte die Gesetze des Universums missachtet,das darauf bedacht ist Leben zu Schaffen und zu Wachsen."

Ich bin da ganz Deiner Meinung, leider denken einige Strategen im Westen ganz anders. Du hast sicherlich auch Laozis Daode Jing gelesen.

@ inaki

"...und sie Chinesen aufzufordern auf der Hut vor den westlichen Imperialisten zu sein halte ich auch mehr als uebertrieben und schwachsinnig!..."

Wohl kaum wenn man die westlichen Medien, vor allem die amerikanischen, beobachtet, dann kann man als Chinese nicht wachsam genug sein.

Gruß

YP
 
 
Seite 1 2 3

(thread closed)

zurück übersicht