BEIJING
1. Bundesliga-Start in
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
2. Bundesliga-Start in
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Third Culture Kids (2): Übergänge
Von Ann Wöste
Übersicht

David C. Pollock teilt den Prozess des Übergangs in fünf Stadien ein:
1. Eingebundenheit
2. Abschied
3. Übergang
4. Eintritt
5. Wiedereinbindung

In der Phase der Eingebundenheit, hier also aus der Sicht einer Familie, die noch in Deutschland ist, (natürlich gilt das auch umgekehrt für die Rückkehr nach Deutschland, vor allem für Kinder, die dort bisher nie wirklich gelebt haben, und natürlich auch für jeden Erwachsenen!) weiß jeder, wo er hingehört und kennt die Regeln. Diese Phase ist gekennzeichnet von großer Stabilität, Gelassenheit und Ruhe. Wir wissen, wie das Leben hier funktioniert, haben unseren Alltag im Griff, sind flexibel und fühlen uns wohl.

Wenn die Anfrage kommt, ob die Familie bereit wäre, für eine Firma ins Ausland umzuziehen, tritt das Stadium des Abschieds ein. Die Loslösung aus alten Beziehungen beginnt. Dieser Vorgang ist uns oft gar nicht bewusst, aber Freunde haben oft den Eindruck, sie seien innerlich bereits abgemeldet und wir ziehen uns aus Verantwortlichkeiten zurück, da wir ja bald sowieso nicht mehr da sind. Konflikte, die sonst noch ausgetragen oder geklärt werden würden, werden häufig vermieden. Hier liegt eine große Gefahr, da Ungeklärtes überall als belastendes Gefühl mitgenommen wird.

Planung und die Beschäftigung mit dem zukünftigen Heimatland sind sehr wichtig, und vor allem Kinder können so wunderbar auf das neue Leben eingestimmt werden: Lesen Sie gemeinsam ein Buch, das im Gastland spielt, oder schauen sie einen Film, der „Umzug“ zum Thema hat. Lassen Sie ihre Kinder HB Atlanten oder Merian Hefte zerschneiden, um mit den Bildern Kollagen zu basteln und recherchieren Sie gemeinsam im Internet. Aber vergessen Sie nicht, dass es in dieser Phase eben, wie der Name schon sagt, um den Abschied geht.

Verabschieden Sie sich bewusst, sagen Sie nahen Bezugspersonen, dass Sie sie wertschätzen und vermissen werden. Bringen Sie Angefangenes zu einem guten Abschluss und ermutigen Sie Ihre Kinder, dies ebenfalls zu tun. Es muss klar sein, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt und der Aufenthalt im Ausland mehr sein wird, als nur ein kurzer Urlaub. Feiern Sie ein Abschiedsfest und bitten Sie im Kindergarten oder der Schule um ein von den Klassenkameraden gestaltetes Abschiedsbuch und eine kleine Veranstaltung, die Ihr Kind gebührend verabschiedet.

Bereiten Sie sich auch darauf vor, dass nach den anfänglich spannenden und neuen Eindrücken in der neuen Heimat der Moment kommen wird, in dem bei Ihnen und Ihren Kindern das Heimweh zuschlägt und Sie sich wünschen, Sie hätten das Angebot abgelehnt. Das gehört dazu und geht vorbei. Aber wenn Sie wissen, dass der Moment kommt, sind Sie besser darauf vorbereitet und können im Vorfeld schon überlegen, was Sie dann tun werden. Was macht Ihnen und Ihren Kindern besonders viel Spaß?


<< Vorherg. seite  
Nächste Seite >>  


 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: