BEIJING
Peking
Pekings
Merkel
Schweiz
Angela
Fashion
Staat
Mutprobe
kooperieren?
Staates
Geheimdienstmitarbeitern
Europa
Media
Mitgliedern
Doch
Beijing
Pressespiegel
28°C
Wetter
 
Heggebusch380
 
MattMatt377
 
AKPudong374
 
Mojomax372
 
Redbaron21366
 
juenter1900366
captainpike365
Bob1860362
FUM354
kicker353
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Treffen
Gesund und produktiv im Home Office
Von Gabor Holch
Übersicht

BLAU: Prepare & Plan / Vorbereiten & planen

Starten Sie Ihr Klausur-Überlebensprogramm in der blauen Ecke wie wir es meistens machen: Stellen Sie die Verfügbarkeit von Grundlagen wie Wasser, Nahrung, Hygieneartikel und Medizin für sich selbst und Angehörige sicher. Dies erhöht nicht nur Ihre Chancen, eine herausfordernde Situation erfolgreich zu meistern, sondern trägt auch grundsätzlich zur Beruhigung bei - um danach die eigenen Umstände mit klarem Kopf zu bewerten. Wie die Neurologin Helen Fisher in ihrem Buch empfiehlt, schüttet das Zählen und Sortieren von Geld, Wasserflaschen oder Instantnudel-Packungen einen Neurotransmitter namens Serotonin in ihr Gehirn aus. Es folgt dadurch ein Abbau von Stresshormonen, die der Unberechenbarkeit der Umstände geschuldet sind. (Ebenso ein Grund, warum Schäfchenzählen beim Einschlafen hilft.) Stellen Sie weiters sicher, ruhig und organisiert zu bleiben: Erstellen Sie einen täglichen Plan. Planen Sie rechtzeitiges Aufstehen, Körperpflege, Mahlzeiten, Aufgaben und Wege, Sport, Unterhaltung und Ruhe. Geistige und körperliche Beschäftigung ist der beste Antrieb für Ihre Stimmung, Gesundheit und das Immunsystem.

ROT: Don't go with the flow / Sich nicht gehen lassen

Survival-Profis und Psychologen sind sich einig: Das Geheimnis, in Zurückgezogenheit gesund und produktiv zu bleiben, liegt in einer stetigen aber motivierenden Routine. Also weiter zu ROT: Werden Sie nicht faul! Für die meisten Menschen bietet Arbeit oder Studium eine tägliche Routine, welche bei Anlässen wie dem derzeitigen Coronavirus plötzlich verschwindet. Oft führt das zu einem Teufelskreis aus übermäßigem Essen, Schlafen, Fernsehen, Videospielen und Telefonieren, vielleicht auch bis hin zu exzessivem Alkohol- und Nikotinkonsum. Darum ist es essenziell, an dem klar formulierten Plan festzuhalten, den Sie gestern bei BLAU erstellten. Oder gleich heute damit anzufangen. Sie können videospielen oder bis zum Umfallen Serien gucken - aber planen sie diese Aktivitäten zwischen einer Mahlzeit und etwas Bewegung. Wenn Sie kein disziplinierter Typus sind, bitten Sie ihre/n Partner/in, Freunde, Kinder oder den Smartphone-Kalender um eine Erinnerung. Wenn Sie zu Bett gehen, lassen Sie den Tag Revue passieren und bewerten ihn dann auf einer Skala von 1 (verschwendeter Tag) bis 10 (gutgenutzer Tag).

Mit meinem Team in Bosnien (2000)





<< Vorherg. seite  
Nächste Seite >>  


 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: