BEIJING
Biden
Präsident
Corona
Funktionen
Neue
Weihnachtsfest
Japan
Premier
Staat?
Mond
Präsidenten
Wahlsieg
Außenminister
Warn
Jinping
Beijing
Pressespiegel
Jetzt
abstimmen
Durchblick
Spooky Beijing
 
Basti521168
 
harry53167
 
TobiasBS166
 
rehauer165
Thooor161
Powertwin160
 
Ahsoka158
bomaye154
kicker153
shanghai11153
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
5°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Einreise in Corona Zeiten   guter beitrag schlechter beitrag
Will Nichtfliegen (Gast)
08-sep-20
Hi, nur mal so aus Interesse.
Aus welchen Gründen kommt ein Ausländer aktuell auf die Idee nach China einzureisen?
Mir fällt spontan nur folgendes ein:
- meine Familie steckt in China fest und ich will sie dringend wiedersehen
- ich bin Geschäftsführern einer Firma in China und muss dringend die Geschäfte regeln.


Als Angestellten würde mich zur Zeit nichts nach China bringen. Frühestens mit einer Entspannung durch die Impfung, wäre ich bereit drüber nach zu denken.
 
 
aw: Einreise in Corona Zeiten positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
whiteshark
09-sep-20
Hmm, evtl um in einem Land zu sein, wo das Ansteckungsrisiko = 0 ist? Also ganz ehrlich, ich bin derzeit lieber hier als wo anders.

Wuerde eher umgekehrt fragen: aus welchen Gründen kommt ein Ausländer aktuell auf die Idee aus China auszureisen? Mich wuerde momentan nichts nach Europa bringen. Ausser einem Notfall in der Familie.
 
 
aw: Einreise in Corona Zeiten positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Xiaojo
24-okt-20
Lieber mit Corona in Europa als den Smog in China atmen zu müssen, die langfristigen Schäden sind in China deutlich höher auch was das persönliche, gesundheitliche und geistige Wohlbefinden angeht.

Ein Virus laesst sich nicht auf null bringen ausser das Politbüro hat einen direkten Draht zum Virus. Kein Land hat es anscheinend geschafft ausser Turkmenistan, Nordkorea und China. Selbst New Zealand nicht oder Frankreich mit aehnlich strengen Methoden. China ist nicht ueberall hochmodern. Und so wie im Strassenverkehr halten sich auch Chinesen nicht an alle Regeln von den hygienischen Bedingungen in China mal abgesehen. Ich sehe da zwar eine grosse Angst Disziplin mit einer typischen Angstkampagnienstrategie, aber keine ueberlegene Strategie. Kann ja sein, dass das Virus besser unter Kontrolle ist in China als anderswo, aber eine Fallzahl gen null so wie kommuniziert ist unrealistisch. Genauso wie die Todesrate in Russland sicherlich so nicht stimmen kann.

@Whiteshark:

Ein paar Beispiele warum man vielleicht nicht in China leben moechte.

China macht einem das alltäglich Leben einfach nur zunehmend schwer. Freier Kapitalverkehr - immer den Stress mit Geldtransfers, Zugang zu offenen Medien, ständig irgendwelche VPNs aufbauen, die Clowns vom PSB, die ständig nergen, und wenn du Chinesisch sprichst geht Dir die bleiernde Propaganda irgendwann so auf die Nerven, dass Du einfach entweder weg willst oder durchdrehst als denkender Mensch.

Desweiteren ein schlechtes Gewissen was so politisch dort alles passiert. Will man wirklich da Steuern bezahlen und denen indirekt helfen wo Menschen enteignet und in Umerziehungslager gesteckt werden? Wo HK seine Freiheitsrechte verliert und Taiwan Angst vor einer Invasion hat? Ein System das alle Demokratien der Welt ernsthaft gefährdet durch unfaire Handelspraktiken. Hast Du nicht einen Gewissenskonflikt oder biegst Du es Dir einfach so zurecht (gedanklich), dass es für DICH passt?

Wenn die Freiheit in Europa und den USA temporär eingeschraenkt wird um mit China den Konflikt schlussendlich auszufechten, wird das Leben in China noch erdrückender. Europa wird in zehn Jahren weiter sein und China wird dann in einen Dynastienkampf absinken.

Jetzt eher auf der persoenlichen, weniger auf der politischen Ebene. Es kommt auf deine Freunde und Familie an wo man sich eben wohl fuehlt, aber in China baust Du alles auf Sand: es gibt kein gesichertes Immobilieneigentum, es gibt nicht mal eine Staatsbürgerschaft, es gibt auch keine Rentenansprüche etc., es gibt schlicht nichts für das es sich lohnt da hinzugehen es sei denn der Arbeitgeber oder das eigene Unternehmen wirtschaftet da erfolgreich und es lohnt sich temporaer finanziell - vielleicht fuer ein paar Jahre. Aber geh mal an einen chinesischen Baggersee oder die Chinesische Küste für einen Spaziergang... oder geh mal Fahrradfahren... oder versuch deine Kinder selbst wenn Sie 100% Chinesisch sprechen... mal in einer lokalen Schule einzuschulen... etc.
 
 
neue antwort:

name:

thema:

text:
   
zurück übersicht